Businessvisum Algerien

1. Visumpreis ermitteln - kostenlos und unverbindlich

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums Algerien

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • Mindestens 6 Monate gültig
  • Mindestens eine leere Seite muss im Pass vorhanden sein
Passfoto
  • 2 x identische Passbilder
  • in Farbe
  • keine Scannkopie
  • in der Größe 3,5 x 4,5 cm
  • mit hellem Hintergrund
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • 2 x vollständig und gut leserlich am Computer ausgefüllte Antragsformulare (handschriftlich ausgefüllte Anträge werden abgelehnt)
  • vom Antragsteller unterschrieben
  • Muss im Original vorliegen
Flugbuchung Kopie
  • Flugticket oder Fahrticket für die Hin- und Rückreise muss vorhanden sein (Kopie ausreichend)
Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutschen
  • in Kopie
  • EU-Bürger sowie Bürger der Schengen-Staaten benötigen eine Kopie einer Meldebestätigung für Deutschland oder eine Freizügigkeitsbescheinigung
Einladung
  • Eine Einladung des algerischen Geschäftspartners oder eine Verpflichtungserklärung des einladenden Unternehmens in Algerien über die Kostenübernahme muss entweder im Original vorliegen oder als Faxausdruck mit absender Nummer
  • Einladungskopien, die nicht per Fax übermittelt wurden, werden nicht anerkannt
Auslands-Krankenversicherung
  • Eine Kopie der Versicherungspolice oder eine aktuelle Bestätigung des Versicherers wird benötigt
  • Die Versicherung muss die Kosten bei Krankheit, Krankenhausaufenthalte und Rückführung nach Deutschland abdecken
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • Ein Schreiben vom Arbeitgeber über den Zweck und die Dauer der Reise wird benötigt
  • Die Partnerfirma in Algerien sollte im Schreiben erwähnt werden
Sonstiges
  • Kopie des deutschen Personalausweises seit dem 16.04.2018 erforderlich

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum Algerien

Das Konsulat in Berlin bearbeitet die Anträge der folgenden Bundesländer:

Berlin, Hamburg, Schleswig-Holstein, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt.

Alle anderen Anträge von Personen mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen, Bremen, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Thüringen müssen beim algerischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main eingereicht werden.

Bearbeitungszeit:

Die Bearbeitungsdauer beträgt 14 Werktage nach Eingang der Antragsunterlagen bei der zuständigen Visastelle.

Deutschen Staatsangehörigen sowie den Staatsangehörigen anderer Länder werden in Bezug auf die Visaausstellung folgendes belehrt:

Deutsche Staatsangehörige mit normalen Reise- und Dienstpässen benötigen ein Einreisevisum für das algerische Staatsgebiet.

Deutsche Staatsangehörige mit Diplomatenpässen benötigen kein Einreisevisum für Algerien, mit Ausnahme der Diplomaten an der Deutschen Botschaft in Algier, deren Akkreditierung beim algerischen Außenministerium Voraussetzung für das Akkreditierungsvisum ist, das die algerische Botschaft in Berlin ausstellt.

Die Angehörigen folgender Länder benötigen kein Einreisevisum für Algerien:

- Libyen
- Malaisia
- Malediven
- Mali
- Marokko
- Mauretanien
- Demokratische Arabische Republik Sahara
- Seychellen
- Syrien
- Tunesien
- Jemen

Hinweis:

Die Visumsgebühren von Antragstellern aus dem schengener Raum, Kanada, Chile, USA und Mosambik werden gemäß dem Prinzip der Gegenseitigkeit im Falle einer Ablehnung nicht erstattet.

Im Rahmen der gegenseitigen Gleichbehandlung wird für französische, italienische und dänische Staatsbürger mit Aufenthalt in Deutschland eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 € erhoben.

Staatsbürger der USA mit Wohnsitz in Deutschland werden gebeten, sich telefonisch bei uns nach den Visumgebühren zu erkundigen.

4
2

Businessvisum Algerien und allgemeine Reiseinformationen Algerien


Algerien ist ein langjähriger Handelspartner von Deutschland. Es besteht also bereits seit langem geschäftlicher Kontakt zwischen den beiden Ländern. Sollten auch Sie geschäftlich nach Algerien reisen wollen, so können Sie sich ganz auf Ihre Geschäftsreise konzentrieren, denn wir kümmern uns um Ihr Businessvisum Algerien. Wir haben Erfahrung mit Visa und wissen, was das algerische Konsulat und die algerische Botschaft (algerian embassy) verlangen, damit Sie ein Businessvisum für Algerien erhalten. Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service rund um Ihre Visa-Angelegenheiten und geben Ihnen genügend Information, damit Sie schnell und unkompliziert Ihr Visum für Algerien bekommen. Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf, damit wir keine wertvollen Tage verlieren und Sie schon bald Ihr Visum ausgehändigt bekommen können. Wichtigste Voraussetzung für Ihr Businessvisum Algerien ist ein gültiger Reisepass. Diese Information ist ebenfalls wichtig für Sie: Es kann ein Schreiben der Firma des Antragstellers über den Zweck der Reise sowie ein Einladungsschreiben des einladenden algerischen Geschäftspartners erforderlich sein. Auch wird oft verlangt, dass Sie angeben, wie viele Tage Sie in Algerien bleiben. Um ein Businessvisum für Algerien zu bekommen, ist oftmals auch die Verpflichtung zur Übernahme aller Kosten durch die Firma in Deutschland notwendig. Über die Dauer, Gültigkeit und Erteilung eines Businessvisums für Algerien entscheidet die algerische Botschaft (algerian embassy) in Berlin oder das algerische General-Konsulat in Bonn.



Information für Geschäftsreisende nach Algerien


Wenn Sie Ihr Businessvisum Algerien erhalten haben, können Sie sich intensiv mit dem Land und den dortigen Gepflogenheiten beschäftigen, damit Ihre Tage in Algerien erfolgreich verlaufen. Wenn Sie mit Algeriern in Kontakt treten, sollten Sie die Höflichkeits- und Umgangsformen kennen und anwenden. Die Menschen in Algerien sind normalerweise sehr gastfreundlich, denn Gastfreundschaft spielt in der algerischen Kultur eine bedeutende Rolle. Im Süden sind die Leute besonders offen und freundlich. Wenn Sie Ihre Visa-Angelegenheiten hinter sich gebracht haben und in Algerien geschäftlich unterwegs sind, sollten Sie im Winter immer Anzüge tragen, im Sommer sind Hemden ohne Jackett erlaubt. Für die warmen Jahreszeiten empfiehlt es sich, atmungsaktive, leichte Kleidung für den Norden und Süden mitzunehmen. Im Herbst und Winter sind im Norden Pullover, warme Kleidung und auch Regenmäntel nötig. In der Sahara sind T-Shirts und Sweatshirts für tagsüber und abends und im Gebirge warme Pullover und eine Jacke gegen den kalten Wind empfehlenswert. Kopfbedeckung und Sonnenschutz sind jederzeit wichtig. Bei der Kleiderwahl sollten Sie unbedingt auf die Sitten in Algerien Rücksicht nehmen, zum Beispiel keine freizügigen Oberteile oder Shorts anziehen. Auch gegen die starke Sonneneinstrahlung in der Sahara ist eine Körper bedeckende Kleidung ratsamer, da mehrere leichte Stoffschichten den Körper durch den wehenden Wind kühlen. Algerische Geschäftsleute sprechen Französisch oder Arabisch. Preise werden ausgehandelt. Als Besucher wird man oft in Hotels oder Restaurants eingeladen, der Gastgeber wird selten von seiner Frau begleitet. Privateinladungen sind selten. Der Fastenmonat Ramadan ist für Geschäftsbesuche weniger geeignet. Zwischen Oktober und Mai ist das Klima am angenehmsten. Geschäftszeiten in Algerien sind normalerweise Sonntag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 16.00 Uhr.



Handelsbeziehungen vertiefen


Algerien ist daran interessiert, seine wirtschaftlichen Beziehungen weiter auszubauen. Deshalb unterzeichnete Algerien am 22. April 2002 in Valencia ein Assoziationsabkommen mit der europäischen Union, das am 1. September 2005 ratifiziert wurde. Es sieht eine weitere Vertiefung der Handelsbeziehungen zur EU vor. Für die Wirtschaft Algeriens sind die Förderung und der Export von Erdöl und Erdgas wichtig. 90 Prozent der geförderten Menge ist für den europäischen Markt bestimmt. Das Bruttoinlandsprodukt steigt seit Jahren kontinuierlich an, 2011 wuchs es um rund 2,5 Prozent. Die Inflation lag 2011 bei etwa 4,5 Prozent. Der Erdöl- und Erdgas-Sektor generiert zwar hohe Einnahmen, schafft aber nur wenige Arbeitsplätze. Ziel der Regierung ist daher, Beschäftigung außerhalb des Energiesektors zu erreichen. Die nationale Währung von Algerien ist der algerische Dinar (DZD). Er liegt bei ca. 99,2 DZD für 1,- Euro (Juli 2012).