Businessvisum China

1. Visumpreis ermitteln - kostenlos und unverbindlich

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums China

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • mindestens 6 Monate gültig
  • Mindestens zwei leere Seiten müssen im Pass vorhanden sein
  • Bei Reisepässen, die nach dem 01.01.2015 ausgestellt wurden, muss entweder der alte, abgelaufene Pass mitgeschickt werden oder eine schriftliche Erklärung, in der bestätigt wird, wo der alte Pass sich befindet(zBs. "wurde bei der Neuausstellung abgegeben") und zusätzlich muss in dem Schreiben aufgelistet werden, welche Länder man in den letzten 10 Jahren gewesen ist - Die Erklärung muss dann unterschrieben den den Unterlagen beigefügt werden
Passfoto
  • Biometrisch in Farbe 3,5 x 4,5 cm
  • keine Scankopie
  • nicht älter als 6 Monate
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • Vollständig ausgefüllt
  • Muss im Original unterschrieben vorliegen
  • In der Auflistung der besuchten Länder darf Hongkong nicht aufgeführt werden, da Volksrepublik China die Stadt Hongkong als Teil von China ansieht
  • Es muss kein Termin für die Abgabe der Antragsunterlagen beim chinesischen Visa-Center vereinbart werden, wenn Sie Visabox.de mit der Visumbeschaffung beauftragt haben
Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutschen
  • In Kopie
  • EU-Bürger sowie Bürger der Schengen-Staaten benötigen eine Kopie einer Meldebestätigung für Deutschland (nicht älter als 6 Monate) oder eine Freizügigkeitsbescheinigung
Zusatzantrag
  • Seit dem 01.08.2018 wird eine schriftliche Einwilligung der Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an das chinesische Außenministerium benötigt
  • Dieses Formular wird Ihnen nach Ihrer Bestellung bereitgestellt
  • Das Formular muss ausgefüllt und unterschrieben mit den restlichen Unterlagen eingereicht werden
  • Ohne die Einwilligung ist keine Visumbeantragung möglich
Einladung
  • Bei Reisen zu Geschäftspartnern/Institutionen (Geschäftsreisen) wird eine Kopie einer Einladung der jeweils einladenden Firma bzw. Institution benötigt
  • Es muss auf dem Briefpapier der Firma/Institution geschrieben sein
  • Die Einladung muss folgendes enthalten:
  • Name, Geschlecht und Geburtsdatum der eingeladenen Person
  • Angabe über den genauen Grund der Reise
  • Reisezweck
  • Reiseziel (Stadt/Provinz)
  • Ein- und Ausreisedatum
  • Kostenübernahmeerklärung
  • Name, Telefonnummer, Adresse der Einladenden Person
  • Unterschrift des Einladenden / Stempel der Firma
Gesundheitszeugnis
  • Personen, die in den letzten 12 Monate ein von der Krankheit Ebola gefährdetes Land besucht haben, müssen ein aktuelles Gesundheitszeugnis für die Visum-Beantragung vorlegen
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • Ein Entsendungsschreiben der entsendenden Firma muss vorliegen
  • Es müssen Angaben über den Zweck und die Dauer der Reise gemacht werden

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum China

Ab dem 01.05.2019 wird ausschliesslich das Neue Online-Antragsformular akzeptiert. Der Alte Antrag wurde ab diesem Zeitpunkt abgeschaft. Den Link zu dem Formular erhalten Sie direkt nach Ihrer Bestellung per E-mail.

China Businessvisum (M-VISUM) Der Visum Antrag kann frühestens 50 Tage vor dem Reisdatum gestellt werden. (Sie können Ihren Antrag aber vorher bei VISABOX einreichen, um sicherzugehen, dass der Antrag rechtzeitig bei der Botschaft eingeht)

Türkische Staatsbürger müssen zurzeit ein Interview wärend der Bearbeitungszeit persönlich bei der Botschaft führen.

Wir können Ihnen dafür einen Termin vereinbaren.

Ein Visum für mehrmalige Einreise ist für Geschäftsreisende möglich (muss in der Einladung aus China erwähnt sein).

Reisen nach Tibet: Für ein Visum nach Tibet muss eine Gruppenreise bei einem Reisebüro gebucht werden.


31
2

Businessvisum China: Die Voraussetzung zur Businessreise nach China

Chinesische Mauer und Verbotene Stadt, moderne Skylines vermischt mit Jahrtausende alten Traditionen – mehr benötigen viele Menschen nicht als Anreiz, um mit Reisepass und Visum ausgestattet China einen Besuch abzustatten.

Doch neben einem faszinierenden Touristenziel ist China vor allem auch ein Ort, an dem Big Business gemacht wird. Die chinesischen Unternehmen streben seit Jahrzehnten nach oben, in vielen wirtschaftlichen Bereichen ist das Land in der Weltspitze. Kaum verwunderlich also, dass immer mehr Unternehmer mit einem Businessvisum China bereisen. Dort gilt es, Kontakte zu knüpfen, Kontakte zu pflegen und Kontakte zu nutzen – schließlich sind gerade die chinesischen Unternehmen oft aussichtsreiche Geschäftspartner.

Allerdings sind an das China-Visum einige Bedingungen geknüpft, sodass es einiger Vorbereitung und entsprechender Unterlagen - wie etwa einer Firmeneinladung - bedarf, um das begehrte China-Geschäftsvisum zu erhalten.

Bundesweiter Komplettservice: VISABOX beantragt Ihr China-Geschäftsvisum

Damit Sie sich vor allem auf Ihr Kerngeschäft fokussieren können, bietet Visabox.de einen umfangreichen Service rund um China-Visa an. Neben relevanten Informationen für Geschäftsleute, beispielsweise welche Unterlagen und Einladungen benötigt werden oder welche weiteren Bedingungen für den Erhalt des China-Businessvisums erfüllt sein müssen, kümmern wir uns komplett und die Beantragung Ihres China-Businessvisum bei den zuständigen Behörden.

Für gewöhnlich dauert die Bearbeitung Ihres Visumsantrags ab Eingang Ihrer Unterlagen bei uns 5 bis 7 Werktage. Falls kurzfristig eine Geschäftsreise ansteht, ist mit unserem Express-Visaservice der Erhalt des Businessvisums innerhalb von 2 bis 4 Tagen möglich. Für ganz Eilige bieten wir gegen Aufpreis zudem die Beantragung des China-Visums binnen 48 Stunden und sogar 24 Stunden an.

Die erforderlichen Unterlagen für den Visumsantrag können wir per Kurier bei Ihnen abholen: Bundesweit und ganz egal ob in Berlin, München, Frankfurt oder abseits großer Städte. Sie können uns die Unterlagen auch per Post zusenden oder persönlich vorbeibringen. VISABOX übernimmt anschließend für Sie die komplette Einholung des Visums, von der Antragsstellung über Vorortsterminen bis hin zur persönlichen Abholung Ihres Visums bei der ausstellenden Behörde und übermittelt Ihnen das Visum ganz nach Wunsch via Einschreiben oder Kurier. Auch Selbstabholung bei uns ist möglich.

VISABOX ist Ihr verlässlicher Partner für den Service Businessvisum China. Überzeugen Sie sich selbst von unserem brillanten Service und beantragen Sie bei uns Ihr geschäftliches Visum für China! Wir übernehmen für Sie auch die Beglaubigung und Legalisierung von Dokumenten für Ihre China-Reise.

Diese Unterlagen benötigt VISABOX beim Antrag des China-Visum für Geschäftsleute

Geschäftsreisende werden bei der Einreise nicht in gleicher Weise behandelt wie Urlaubsreisende, sondern sie benötigen ein spezielles Businessvisum für China. Für die Beantragung des Businessvisums sind einige Dokumente zwingend erforderlich:

  • Das korrekt ausgefüllte Antragsformular für das China-Geschäftsvisum
  • Ein ausreichend lange gültiger Pass des Reisenden
  • Ein aktuelles, biometrisches Passfoto des Reisenden
  • Eine Einladung des chinesischen Geschäftspartners - schließlich ist das Business der Zweck der Einreise

Weitere Dokumente können individuell erforderlich sein. Diese Informationen können Sie beispielsweise dem obigen Informationsbereich entnehmen oder sich telefonisch durch unseren Visumsservice beraten lassen. Unser Service führt für Sie zudem eine Vorabprüfung aller Unterlagen auf Vollständigkeit und Richtigkeit durch. Nach erfolgreicher Beantragung kontrollieren wir zudem alle Angaben im erteilten China-Visum, bevor Sie dieses übermittelt bekommen.

Tipp: Von allen eingereichten Dokumenten, vom Pass sowie vom Visum sollten Sie sich vor der Einreise eine Kopie anfertigen und diese anderswo verstauen als die Originale, damit Sie sich auch im Falle eines verlustig gegangenen Businessvisum in China den chinesischen Behörden mittels dieser Kopien ausweisen können.

So einfach geht's:

  1. Einfach das Formular ausfüllen.
  2. Der Komplettpreis mit sämtlichen Kostenpositionen wird Ihnen vor der Buchung angezeigt.
  3. Nach Absenden des Formulars erhalten Sie von Visabox.de alle Infos und das Antragsformular.
  4. Sie senden uns Ihre Unterlagen.
  5. Unsere Experten prüfen Ihre Unterlagen und beantragen Ihr Business-Visum China.
  6. Sie erhalten Ihr bewilligtes Visum und sämtliche Unterlagen von uns zurück.

Aufenthaltsdauer: Wie lange soll Ihre Geschäftsreise in China dauern?

Bereits beim Antrag Ihres Visums müssen Sie wissen, wie lange Ihr Aufenthalt in China dauern soll. Ein Geschäftsvisum kann für 30 Tage, 90 Tage, 180 Tage oder ein ganzes Jahr gewährt werden. Zudem gibt es mitunter die Möglichkeit der mehrmaligen Einreise, wenn es das Business erfordert.

Eine Aufenthaltsdauer von mehr als 30 Tagen kann je nach Einladung und je nach Ermessen des zutreffenden Visacenters (Konsulat) bzw. der chinesischen Botschaft genehmigt werden. Mitunter kann für die Einladung eines Geschäftspartners für einen längerfristigen Aufenthalt - und somit auch für die Erteilung eines längerfristigen Visums - die Genehmigung eines Ministeriums notwendig sein. Für alle Fragen rund um das Visum, die Einreise und unterschiedlichen Bestimmungen für das Businessvisum China bietet unser Service umfassende Antworten.

Zwei Arten von Business-Visa in China: F-Visum und M-Visum

In China gibt es das geschäftliche Visum in zwei unterschiedlichen Arten und Bezeichnungen:

  • M-Visum: Dieses Business Visum ist für nicht-private Besuche in China mit kommerzieller Absicht, beispielsweise für Antragsteller aus Industrie, Handel und Kommerz für Vertragsverhandlungen oder Vertragsunterzeichnungen.
  • F-Visum: Dieses Visum ist ein nicht-kommerzielles Visum, das beispielsweise für kulturelle, sportliche oder technologische Aufenthalte und Veranstaltungen oder gegenseitige Austausche vergeben wird. Das betrifft z.B. Exkursionen, Studienreise, Aufenthalte zu Forschungszwecken, sportliche Wettbewerbe, kulturelle Veranstaltungen oder wissenschaftliche Konferenzen. Auch hierfür ist eine amtliche Einladung notwendig.

Die Entscheidung, welches Geschäftsvisum China der Antragsteller erhält, unterliegt dem jeweiligen chinesischen Konsulat.

Businessvisum China: Wie muss eine Einladung zum Business für ein Geschäftsvisum aussehen?

Eine formale Einladung ist ein fester Bestandteil für den Antrag eines Visums für China. Diese Einladung wird vom chinesischen Geschäftspartner ausgestellt. Mögliche Geschäftspartner können beispielsweise Firmen, Provinzregierungen oder Ministerien sein, zu denen ein geschäftlicher Kontakt besteht.

In der formalen Geschäftseinladung muss angegeben sein:

  • Die Personenangaben des Antragstellers für das China-Businessvisum
  • Wann die Einreise mit dem Geschäftsvisum erfolgen soll
  • Welchem konkreten Anlass oder Zweck die Einreise dient
  • Wo sich der einreisende Geschäftspartner aufhalten wird
  • Wann der Reisende mit dem Geschäftsvisum das Land wieder verlässt
  • Die Angaben der der Institution, welche die Einladung ausspricht

Eine ordnungsgemäß erteilte Einladung ist somit keine wohlwollende Etikette des chinesischen Geschäftspartners. Vielmehr ist die formelle Einladung eine notwendige Voraussetzung für den Antrag eines Businessvisums, wodurch sich die Geschäftspartner schließlich in China direkt treffen können. Haben Sie Ihre geschäftliche Einladung bereits erhalten und die Reise soll zeitnah erfolgen? Profitieren Sie von unserem Express-Visaservice!

Visum China: Was tun bei Verlust von Pass und Visum?

Um den Aufwand und den Ärger bei einem verloren gegangenem Reisepass und Visum gering zu halten, sollten Sie bereits vor der Einreise Kopien aller wichtigen Unterlagen, der Einladung sowie des Geschäftsvisums anfertigen und die Kopien an einem anderen Ort aufbewahren als die Originale, beispielsweise im Reisekoffer.

Gehen Pass und und Businessvisum in einer der Großstädte Chinas verloren, so ist der Weg in die deutsche Botschaft (in Peking) oder zu einem chinesischen Konsulat (in Kanton, Shanghai, Chengdu, Hong Kong oder Shenyang) in der Regel recht kurz.

Bereisen Sie mit dem Businessvisum China hingegen in einer entlegeneren Provinz, so können Sie den Service einer Botschaft nicht so schnell in Anspruch nehmen. Dort sollten Sie sich umgehend bei der örtlichen Polizeistation melden und den Verlust von Pass und Visum anzeigen. Ausweisen können Sie sich dann mit den vor der Einreise angefertigten Kopien von Reisepass und Geschäftsvisum. Den Passersatz stellt die deutsche Botschaft oder ein Generalkonsulat aus. Für diesen Service sind die Verlustanzeige und zwei Passfotos notwendig.

Ist ein Businessvisum für China zwingend erforderlich?

Für einen nur kurzen Aufenthalt ist das Geschäftsvisum in China nicht unbedingt erforderlich. Allerdings ist der Handlungsspielraum für Unternehmer zur Ausübung ihrer geschäftlichen Tätigkeit mit einem anderen Visum (z.B. China-Touristenvisum) eher begrenzt.

Wenn Sie sichergehen möchten, ob Sie ein Businessvisum China benötigen oder ob auch ein anderes China-Visum genügen würde, kontaktieren Sie einfach unseren freundlichen Service.