Dokumenten und Urkunden Legalisation Tunesien

Legalisation Tunesien – Beglaubigung von Urkunden und Dokumenten

Für den längeren Aufenthalt in Tunesien ist in vielen Fällen eine Legalisierung der Dokumente erforderlich. Neben dem Visum ist die Legalisierung eines der wichtigsten Nachweise, um in Tunesien zu arbeiten. So können beispielsweise Angestellte aus Deutschland nur mit der ausgestellten Legalisierung das eigene Diplom verwenden. Nur mit vorheriger Beglaubigung durch die Botschaft (Legalisierung) ist ein längerer Arbeitsaufenthalt möglich.

Für die Legalisation Tunesien muss man mit der Botschaft Kontakt aufnehmen und einen entsprechenden Antrag stellen. Antragsteller aus Deutschland können dann gleich 2 Anträge für Visum und Legalisierung einreichen.

Über die einzelnen Formalien der Legalisation Tunesien informiert der folgende Artikel.


Legalisation Tunesien – Ämter und Behörden

In Deutschland müssen Antragsteller für eine Legalisierung mehrere Ämter konsultieren. Dies betrifft auch die Legalisation Tunesien und vor dem Gang zur Botschaft sind für die Urkunden diverse Vorbeglaubigungen erforderlich. Dafür sind in Deutschland immer die urkundenausstellenden Behörden zuständig. So wird die Geburtsurkunde vom Standesamt beglaubigt und Dokumente über Gesundheitsbescheinigungen werden von der Gesundheitsbehörde ausgestellt.

Je nach Herkunft der Dokumente sind verschiedene Ämter in Deutschland für Vorbeglaubigungen zuständig. Daher sollten Antragsteller sämtliche Urkunden für eine Beglaubigung rechtzeitig bereithalten..


Legalisation Tunesien – Ghorfa und die IHK

Wer für seine Handelsdokumente eine Legalisation Tunesien benötigt, muss eine weitere Behörde konsultieren: die Ghorfa. Diese Instanz ist die Deutsch-Arabische Handelskammer und prüft nach der IHK nochmals die eingereichten Dokumente. So werden Handelsrechnungen oder Frachtbriefe ebenfalls von der Ghorfa beglaubigt. Für die Legalisation Tunesien werden Handelsdokumente also in zwei Stufen beglaubigt, indem IHK und Ghorfa die Vorbeglaubigungen erstellen.

Wenn Geschäftsleute direkt vor Ort in Tunesien tätig sind, ist für die Legalisation eine Reihe von Dokumenten und Beglaubigungen notwendig. Neben Visum und Reisepass sind sämtliche Vorbeglaubigungen der Handelspapiere erforderlich und eventuell auch Personenstandsurkunden sind vorher zu beglaubigen.


Visabox – der Service für I hre Legalisation Tunesien
Legalisierung und Übersetzungen

Wer die vielen Behördengänge und Anträge vermeiden möchte, sollte den zuverlässigen Service von Visabox bestellen. Dieser erfahrene Dienstleister beantragt Ihre Legalisierung und beschafft auch die Vorbeglaubigungen bei den Ämtern in Deutschland. Unser Service hat Erfahrung mit der Antragstellung für Visum und Legalisation und kann auch für Sie die passenden Dokumente und Bescheinigungen vermitteln.

Zudem kann unser Service auch Übersetzungen für Ihre Dokumente anbieten, indem wir beeidigte Dolmetscher vermitteln. Diese Dolmetscher sind professioneller Übersetzer, die mit der Übersetzung von Handelsdokumenten, Geburtsurkunden und anderen Unterlagen bereits Erfahrung haben.
Ob Visum, Legalisierung oder Übersetzung- Visabox bietet Ihnen einen umfassenden und zuverlässigen Service.  
 
Bei Fragen zur Ihrer Legalisation Tunesien nehmen Sie einfach mit unserem Service Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

175
6