Online Bestellformular

Businessvisum Russland Preise

1. Erst mal Visumpreis ermitteln - kostenlos und unverbindlich

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums Russland

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • Der Pass muss mindestens 6 Monate (für deutschen Bürger) und 6 Monate (für alle anderen Nationalitäten) über das Ende der Reise noch gültig sein
  • Mindestens zwei leere Seiten müssen im Pass vorhanden sein
Passfoto
  • biometrisch und in Farbe
  • keine Scankopie
  • in der Grösse 3,5 x 4,5 cm
  • Es darf keine Sonnenbrille oder eine Mütze auf dem Bild getragen werden.
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • Ein Onlineantrag muss ausgefüllt und danach ausgedruckt werden
  • Bitte wählen Sie unbedingt bei der Frage "Ort der Beantragung" - Visa Application Center (Berlin) aus, da der Antrag sonst abgelehnt wird
  • Alle Fragen im Antrag müssen richtig und vollständig beantwortet werden
  • Sie dürfen nicht mehr als einen Vornamen in Antrag angeben, wenn der zweite Name nicht in dem unteren Bereich der Bildseite des Passes steht und auch keine Sonderzeichen im Bereich "First Name" und "Surname" verwenden, sonst wird der Antrag nicht akzeptiert
  • Bei der Privatadresse sowie bei der Geschäftsadresse müssen unbedingt eine Telefonnummer sowie eine E-Mail-Adresse angegeben werden
  • Es muss die eigenhändige Unterschrift des Antragstellers auf dem Antrag vorhanden sein
  • Es dürfen nach dem Ausdrucken keine Korrekturen durchgeführt werden.
Flugbuchung Kopie
  • Nur bei den 48-Stunden Tarif und dem 24-Stunden Tarif Notwendig
Einladung
  • Es muss eine Einladung des russischen Geschäftspartner vorliegen
  • Die Einladung muss auf dem Briefpapier der Firma geschrieben sein und Folgende Angaben enthalten:
  • - Name und Anschrift des Geschäftspartners
  • - Tätigkeit des russischen Geschäftspartners
  • - Steuernummer sowie Stempel der Firma
  • - Angabe der Daten des eingeladenen mit Name, Geburtsdatum und Reisepassnummer
  • - Zweck sowie die Dauer der Reise
  • - Anzahl der Einreisen
  • Diese Einladung wird für Visa mit bis zu zweimaliger Einreise in Kopie akzeptiert.
  • Für ein Visum mit Mehrmaliger einreise bis zu einem Jahr, muss die Einladung im Original vorliegen
  • Ein Expressvisum ist nur noch mit Einladung über das russische Außenministerium möglich in form einer FMS Einladung oder Telex Nummer
  • Es kann seit dem 02.10.2017 kein Expressvisum mit einer Firmeneinladung beantragt werden Alternativ kann auch eine Genehmigung des Außenministeriums oder eine Telexnummer vorgelegt werden. (Visabox.de kann Ihnen diese Einladung auch auf Wunsch beschaffen. Sprechen sie unser Team darauf an)
Bei nicht-deutschen Antragstellern
  • Es wird eine gültige Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland verlangt
  • Bei EU-Bürgern ist kein Nachweis notwendig
Auslands-Krankenversicherung
  • Eine Kopie der Versicherungspolice wird benötigt
  • Die Versicherungsbestätigung muss folgende Punkte ohne Ausnahme beinhalten:
  • - Datum des Versicherungsabschlusses
  • - Police-Nr.
  • - Familienname und Vorname des Versicherungsnehmers
  • - Angaben des Versicherungsunternehmen
  • - Gültigkeit der Versicherung (muss den gesamten Aufenthaltszeitraum der Reise abdecken - Bei Visum mit mehrmaliger Einreise muss nur der Zeitraum der ersten Einreise abgedeckt sein)
  • - Auflistung der gesamten Leistungen der Versicherung
  • - Die Deckungssumme der Versicherung muss über 30.000 Euro betragen
  • - Die Gültigkeit der Versicherung in Russland muss im Schreiben bestätigt sein
  • Sollte die eingereichte Versicherungsbestätigung diese Infos nicht enthalten, dann wird der Visumantrag abgelehnt
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • Ein Entsendungsschreiben über den Zweck und die Dauer der Reise muss vorgelegt werden
  • Das Schreiben muss von der entsendenden Firma Verfasst und gestempelt sein

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum Russland


Ab dem 8. Januar 2013 beginnt die Konsularabteilung der Botschaft bei der Visaerteilung die elektronischen Visumanträge zu bearbeiten. Die obengenannten Visumanträge werden von den Antragstellern in englischer oder russischer Sprache auf der Sonderwebseite der Konsularabteilung des Auswärtigen Amtes der Russischen Föderation http://visa.kdmid.ru ausgefüllt und ausgedruckt.

Vom 8.November 2012 bis zum 8.Januar 2013 werden sowohl die elektronischen Visumanträge, als auch die bisherigen Visumaträge akzeptiert. (Visumantrag zum Herunterladen und Ausdrucken. Visumantrag für Staatsbürger von den USA, Großbritannien, Kanada und Georgien) Laut dem Abkommen zwischen der EU und der Russischen Föderation über die Erleichterung der Ausstellung von Visa (im pdf-Format öffnen) werden ab dem 01.06.2007 Geschäftsvisa für Staatsangehörige der EU-Länder (mit Ausnahme von Irland und Großbritannien) auch aufgrund eines schriftlichen Ersuchens: - der gastgebenden juristischen Person, - des gastgebenden Unternehmens, - der gastgebenden Organisation, - von zentralstaatlichen oder örtlichen Behörden der Russischen Föderation, - Organisationskomitees von Handels- und Industrieausstellungen, - Konferenzen und Symposien, die in Russland stattfinden, erteilt.

Es gibt folgende Arten von Visa für Geschäftstreisen: - für eine Einreise (max. Aufenthaltsdauer 90 Tage); - für zwei Einreisen (max. Aufenthaltsdauer insgesamt 90 Tage); - für mehrere Einreisen (Gültigkeit von bis zu 5 Jahren mit einem geplanten Aufenthalt von höchstens 90 Tagen pro Zeitraum von 180 Tagen).

An der russischen Grenze werden keine Visa ausgestellt. Die Visa für die Einreise/Transitreise in andere GUS-Staaten müssen bei den jeweiligen Konsulaten beantragt werden.

Für Bürger aus Drittländern ist grundsätzlich eine Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland erforderlich, ansonsten soll das Visum im Heimatland beantragt werden.

Wenn ein Kind ohne seine Eltern (mit Begleitperson) oder nur mit einem Elternteil nach Russland reist, dann muss eine notariell beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern vorgelegt werden, dass das Kind mit der jeweiligen Person bzw. Elternteil Deutschland für einen bestimmten Zeitraum verlassen darf.

Es können keine zwei Visa in einem Pass gleichzeitig ausgestellt werden. Im Einzellfall kann die Vorlage zusätzlicher Unterlagen gefordert werden. Die Vorlage gefälschter Unterlagen führt zu einem möglicherweise unbefristeten Verbot der Einreise nach Russland. Die Konsularabteilung trägt keine Haftung für Kosten, die durch die Nichtausstellung eines Visums entstehen.

Überprüfen Sie die Visa sofort nach Erhalt und nicht erst vor dem Abflug (Geburtsdatum, Passnummer, Daten der Ein- und Ausreise), um möglicherweise aufgetretene Fehler rechtzeitig beim Konsulat korrigieren zu können. Alle Beanstandungen im Nachhinein können nicht mehr geltend gemacht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Einreise nach Russland trotz gültigem Visums verweigert werden kann, sofern sich an den Grenzstellen entsprechende Hinweise ergeben. Wichtige Mitteilungen der Botschaft: Sehr geehrte Damen und Herren, anbei dürfen wir Sie in Kenntnis setzen, dass das Beantragungsverfahren von russischen Visa für die Staatsangehörigen von Australien ab dem 15. Juni 2012 aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit folgenderweise verändert wird: Bei der Ausstellung eines geschäftlichen oder privaten Visums wird zusätzlich zu den bisher geforderten Unterlagen auch eine auf russisch geschriebene und detaillierte Biographie nachgefragt. Ehemals russische Staatsbürger müssen zwingend die Ausbürgerungsurkunde als Kopie beifügen. Andernfalls werden die Antragsunterlagen seitens des Konsulats nicht entgegen genommen.

135
2

Allgemeine Informationen zum Geschäftsvisum Russland


Russland ist nicht nur riesengroß – das Land ist für die deutsche Industrie und den deutschen Mittelstand auch ein Riesenmarkt. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Geschäftsreisen mit einem Visum in die Russische Föderation auch deshalb ständig gestiegen. Wenn auch Sie eine Einreise in die Russische Föderation aus geschäftlichen Gründen planen oder eine Einladung zu einem Geschäftstermin erhalten, benötigen Sie ein Geschäftsvisum Russland. Im internationalen Sprachgebrauch wird bei dieser Visum-Variante auch von einem Businessvisum gesprochen.

Mit großen Schritten streben die Wirtschaftskontakte zwischen Deutschland und Russland neuen Höchstständen entgegen. Damit steigt auch die Anzahl der persönlichen Kontakte der Mitarbeiter von großen, mittleren und kleinen Unternehmen beider Länder untereinander. Doch nicht nur der Austausch vor Waren und Gütern belebt den Handelsaustausch immer stärker. Es ist auch die zunehmende Zahl an Kooperationen und Partnerschaften vieler Firmen in Ost und West die eine Reise nach Russland erforderlich machen. In allen Fällen muss normalerweise in der Botschaft oder in einem der Konsulate Russlands in Deutschland ein Visumantrag für ein Businessvisum gestellt werden. Damit Sie Ihr Visum erhalten, müssen Sie der Botschaft oder ein Konsulat bei der Beantragung eines Businessvisums eine Einladung bzw. Einladungen aus Russland vorlegen.

Die russische Regierung sieht in der deutschen Wirtschaft einen leistungsfähigen Partner für die weitere Modernisierung des Landes. Viel ist in den vergangenen Jahren in Russland schon erreicht worden. Trotzdem werden auch weiterhin deutsches Know-how, Erfahrungen und Expertisen in Russland geschätzt und gebraucht. Doch auch für die deutsche Wirtschaft und für Deutschland selbst sind die enormen Potenziale, die in diese großen Land schlummern, von großer Bedeutung und hohem Wert. Seit vielen Jahren also reisen Deutsche mit einem geschäftlichen Interesse und einem Visum nach Russland. Neben diesen wirtschaftlichen Kontakten steigt aber auch auf kulturellem und rein touristischem Gebiet das Interesse der Deutschen an der Russischen Föderation. Allerdings reisen Deutsche schon immer gerne nach Russland – entweder mit einem Touristenvisum, einer Einladung und einem Geschäftsvisum bzw. Businessvisum Russland oder einem der vielen anderen Visa, die eine Einreise nach Russland ermöglichen.

Für eine Einreise ins Land aus geschäftlichen Gründen ist die Beantragung eines Visums für Geschäftsreisen oder auch einfach Geschäftsvisum Russland bzw. ein Businessvisum Russland bei der russischen Botschaft erforderlich. Neben den Unterlagen, die für alle anderen Visa gelten, benötigen Sie für das Geschäftsvisum oder das Businessvisum Russland zusätzlich eine vom russischen Außenministerium oder den Behörden des russischen Innenministeriums ausgestellte förmliche Einladung. Außerdem müssen für die Beantragung von Visa für Geschäftsreisen (z. B. Businessvisum) entsprechende Nachweise Ihres Geschäftslebens vorgelegt werden wie die Registrierung einer eigenen Firma oder eine Bescheinigung des Arbeitgebers über das Beschäftigungsverhältnis und die Entsendung einer Dienstreise, eines schriftliches Ersuchens bzw. eine Einladung einer gastgebenden juristischen Person, Organisation, eines Unternehmen, oder die Einladung zu Kongressen und Ähnlichem. Informieren Sie sich rechtzeitig, welche Unterlagen Sie für Ihr Visum benötigen. Wichtig ist in jedem Falle für Ihren Visumantrag die Angabe der Tage oder Monate Ihres Aufenthalts mit Ihrem Visum. Die Beantragung für Ihr Geschäftsvisum Russland kann für eine einmalige Einreise, eine zweimalige Einreise, einen Aufenthalt bis 90 Tage oder mehrere Einreisen in einem Zeitraum über mehrere Monate erfolgen.

Visabox.de übernimmt für Sie gerne die Beschaffung Ihres Visums für Russland. Damit brauchen Sie nicht selber in der russischen Botschaft in Berlin oder einem der Konsulate Ihr Visum zeitaufwendig beantragen. Wir organisieren Ihnen schnell und zuverlässig eine Einladung und ein Visum für Russland, egal ob Geschäftsvisum - Businesvisum, Touristenvisum oder andere Visa.



Weitere Informationen zu Russland


Bodenschätze

Russlands Naturreichtümer sind eine solide Basis für die Wirtschaft des Landes. Mit annähernd einem Drittel aller Erdgasvorräte belegt Russland weltweit den ersten Platz. Auch ein beträchtlicher Vorrat an Erdöl lagert im russischen Territorium. Der Erdöl- und Erdgasexport stellt eine der wichtigsten Einnahmequellen des Landes dar. Die Erdöl- und Erdgasförderung ist hauptsächlich in den nördlichen und östlichen Landesteilen zu Hause. In Russland lagern enorme Vorräte an Eisen und Zinn, Nickel oder Metallen der Platingruppe, aber auch Kupfer, Kobalt, Blei oder Zink. Geschätzt wird, dass in Russland bis zu 50 Prozent der weltweit bekannten Kohlevorkommen zu finden sind.



Land-und Forstwirtschaft

Russland verfügt etwa über ein Fünftel des Waldbestandes der Erde und ein Drittel des Weltbestandes an Nadelwald. Größtenteils werden Weichhölzer wie Kiefern, Tannen und Lärchen in der Nutzholzproduktion verarbeitet. Die Holzindustrie ist vorwiegend im Nordwesten des europäischen Teils, im zentralen Uralgebirge, in Südsibirien und im Süden des fernöstlichen Russlands beheimatet.

Die Landwirtschaft ist nach wie vor einer der wichtigsten wirtschaftlichen Branchen in Russland. Von den 219 Millionen Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche, das sind ungefähr 13 Prozent der Landfläche, sind 122 Millionen Hektar Ackerflächen, wobei die größte Saatfläche mit rund 80 Prozent im sogenannten Agrardreiecks, einem Gebiet an der Wolga im Nordkaukasus, am Ural und in Westsibirien liegt.



Industrie, Dienstleistungen und Außenhandel

In den alten Hauptindustriestandorten Moskau, dem Wolgagebiet, dem Nordwesten und dem Ural ist der Maschinen- und Fahrzeugbau, aber auch die Geräte- und Anlagenbauherstellung angesiedelt. Die bekanntesten russischen Autohersteller sind AwtoWAS, KamAS, Ischmasch oder die GAZ-Gruppe. Sehr oft sieht man noch die in Russland hergestellten Automarken Schiguli, Moskwitsch, Lada Niva und Oka sowie die LKW Kamaz, Ural und andere. Inzwischen kooperieren die russischen Autohersteller mit ausländischen Konzernen.

Russland hat eine führende Rolle in der weltweiten Produktion von Stahl und Aluminium inne. Die Schwerindustrie konzentriert sich im Ural um Jekaterinburg. Weltbekannte Stahlkonzerne sind zum Beispiel Evraz, Severstal, Magnitogorsk Iron and Steel Works und Novolipetsk Steel. Wichtige Zentren der Schwerindustrie sind Magnitogorsk, Tscheljabinsk, Nischni Tagil, Nowokusnezk, Tscherepowez und Lipetsk. Wegen des hohen Vorkommens an Erdöl ist eine der Hauptbranchen der Volkswirtschaft Russlands die chemische Industrie. Führend sind die Erdöl verarbeitenden Unternehmen und Produzenten von chemischen Düngemitteln. Aber auch die Herstellung von Chemiefasern, Kunststoffen und Autoreifen ist stark vertreten.

Wie Sie sehen, eröffnet sich für Geschäftsreisende hier eine weite Welt möglicher wirtschaftlicher Kontakte. Damit Sie nicht selber in der russischen Botschaft in Berlin oder einem der Konsulate Ihr Visum beantragen müssen, übernehmen wir für Sie die Beschaffung Ihres Visums. Visabox.de organisiert Ihnen Ihr Visum für Russland, egal ob Geschäftsvisum, Touristenvisum oder andere Visa – schnell und zuverlässig.