Businessvisum Indien

1. Visumpreis ermitteln - Kostenlos und unverbindlich!

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums Indien

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • mindestens 6 Monate gültig
  • mindestens zwei leere Seiten müssen im Pass vorhanden sein.
Passfoto
  • 2 x identische Passfotos
  • in Farbe
  • keine Scankopie
  • in der Größe 5 x 5cm (die Schultern müssen im Passbild zu sehen sein)
  • mit hellem Hintergrund
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • Der Antrag für das Business Visum Indien muss online ausgefüllt werden. Bitte als BEANTRAGUNGSORT das für Ihr Bundesland zuständige Konsulat angeben, da nur dort ein Visum für Sie beantragt werden kann.
  • vollständig ausgefüllt
  • Es müssen die Vor- und die Nachnamen der Eltern im Visumantrag angegeben werden
  • Danach muss der Antrag ausgedruckt und vom Antragsteller zweimal unterschrieben werden (einmal auf der 1. Seite unter dem Passbild und einmal auf der 2. Seite im unteren Bereich)
  • Der Visumantrag muss im Original vorliegen
Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutschen
  • Eine Kopie der Aufenthaltsgenehmigung bei Nationalitäten, die nicht aus der EU stammen
  • EU-Bürger müssen eine Kopie der Meldebescheinigung mitsenden
Zusatzantrag
  • Wird nur benötigt, wenn der vorherige Aufenthalt in Deutschland weniger als 2 Jahre beträgt.
Einladung
  • Ein Einladungsschreiben der indischen Firma mit Angabe des Zwecks und der Dauer der Reise in Kopie ist erforderlich
  • Eine Registrierungsbescheinigung (Certificate of Incorporation - Gewerbeanmeldung der indischen Firma)wird benötigt
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • ein Schreiben des Arbeitgebers über dem Zweck und die Dauer der Geschäftsreise mit Angabe der Aufenthaltsorte in Indien.
Sonstiges
  • Eine Kopie der ersten Seite des Reisepasses (die Seite mit dem Passfoto) muss beiliegen.

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum Indien

Der Visumantrag kann seit dem 20.06.2011 nur noch im Onlineverfahren ausgefüllt werden. Jedes Visum ist ab dem Ausstellungsdatum gültig. Eine Vordatierung ist nicht möglich.

Anstragsteller, die einen anderen Pass als den deutschen besitzen, müssen eine gültige Aufenthaltserlaubnis für mindestens ein Jahr in Deutschland haben, um ein Visum für Indien beantragen zu können – mit Ausnahme von Business- und Arbeitsvisa. Für ein Arbeitsvisum sollten nichtdeutsche Staatsbürger mit einer Aufenthaltserlaubnis von weniger als zwei Jahren in ihrem Heimatland ein Visum beantragen. In allen anderen Fällen muss die Genehmigung von den indischen Vertretungen in ihrem jeweiligen Land eingeholt werden. Hierfür müssen Visumantragsteller das Zusatzinformationsformular ausfüllen, das bei der Visa-Agentur, der Botschaft sowie dem Konsulat erhältlich ist.

Wichtig für die Einreise nach Indien: Satellitentelefondienste wie Thuraya und Irridium sind in Indien nicht gestattet. TCL (Tata Communications Limited) darf Inmarsat-Dienste in Indien nur dann erbringen, wenn das Department of Telecommunications (DOT) im Einzelfall eine uneingeschränkte Bescheinigung ausgestellt hat. Die unbefugte Nutzung von Satellitentelefondiensten wird gemäß Abschnitt 6 des indischen Funkgesetzes und Abschnitt 20 des indischen Fernschreibergesetzes verfolgt.

58
2

Schnell und einfach Geschäftsvisum Indien beantragen

Das Geschäftsvisum bzw. Business Visum Indien wird vom indischen Konsulat für verschiedene Zwecke ausgestellt. Dies können unterschiedliche Business-Aktivitäten sein, wie Besuche von Geschäftsunternehmen oder ein anstehendes Business-Meeting mit indischen Geschäftspartnern. Die Einreisebestimmungen für ein Business Visum Indien sind umfassender als bei einem anderen Visum. Dafür sind neben dem Reisepass diverse Unterlagen erforderlich, damit Ihr Business Visum Indien vom Konsulat ausgestellt wird. Unser Visa-Service organisiert Ihre Einreise-Dokumente und Sie erreichen termingerecht Ihre indischen Geschäftspartner. Wir vermitteln Ihnen das gewünschte Business Visum Indien und Sie können Ihre Geschäftsreise ohne Visa-Stress in Ruhe planen. Dieser Service berücksichtigt alle aktuellen Visa-Bestimmungen, die für ein Business Visum Indien gelten. An Flughäfen wird kein Indien-Visum ausgestellt und auch Ihr Business Visum Indien müssen Sie vor der Reise beim Konsulat beantragen.

Nutzen Sie unseren unkomplizierten Service und ersparen sich damit lange Warteschlangen im indischen Konsulat oder mühsame Recherchen über erforderliche Unterlagen und Dokumente für das Geschäftsvisum. Mit diesem Service sind Sie auf der sicheren Seite, denn wir beachten auch die Bearbeitungszeiten für Ihr Geschäftsvisum, die bei Ihrem zuständigen Konsulat üblich sind. Planen Sie mit unserem Visa-Service Ihre Geschäftsreise zu den indischen Handelsmetropolen und Sie erhalten rechtzeitig Ihre Einreise-Dokumente. Wir beschaffen Ihr Business Visum Indien und Sie können gelassen Ihren Termin bei indischen Partnern vorbereiten. Und wenn Sie sich zudem auch über die indischen Handelsmetropolen informieren wollen, haben wir hier nützliche Informationen in Verbindung mit Ihrem Business Visum Indien zusammen getragen. Hier finden Sie nützliche Hinweise und interessante Länderinfos, die insbesondere für Business-Reisende relevant sind. Starten Sie die erste Vorbereitung und lesen Sie im nächsten Abschnitt mehr über die faszinierende Kultur Ihrer indischen Handelspartner.

Mit dem Businessvisum Indien zu den indischen Handelsmetropolen:

Straßenverkehr und Schienennetz in Indien

Wenn Sie mit einem Flieger der nationalen Fluglinien wie Air India oder Indian Airlines in den großen Metropolen gelandet sind, werden Sie zunächst vom bunten Großstadtleben der Republik Indien begrüßt. Nachdem Sie mit Ihrem Businessvisum für Indien eingecheckt haben, bekommen Sie in der Hauptstadt Delhi einen guten Vorgeschmack auf die verschiedenen Facetten der indischen Großstadtkultur.

Hier durchkreuzen Blechlawinen die mehrspurigen Highways und überfüllte Busse überholen die voll bepackten Fahrradrikschas. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich in einer Rikscha zum Business-Termin fahren. Die Grundregeln des indischen Straßenverkehrs sind für den mit Visa ausgestatteten Europäer nur schwer zu verstehen, weshalb ein Taxi per Rikscha hier das beste Fortbewegungsmittel ist. So erreichen Sie Ihren Geschäftstermin auch im größten Stau von Delhi, und Ihr Business mit den indischen Handelspartnern kann beginnen.

Seit 2002 fahren auch die ersten U-Bahnen in Delhi und befördern täglich tausende Fahrgäste zu ihren Arbeitsplätzen. Das Streckennetz der modernen Bahn wird nach und nach ausgebaut und zählt zu den größten indischen Verkehrsprojekten. Als wirtschaftliches Zentrum des Nordens mit der ausgeprägten Ansammlung kleinindustrieller Betriebe (Produktion von Fernsehgeräten, Autoteilen, Software, Pharmaprodukte u.v.m.) wird Sie Ihr Businessvisum Indien sicherlich mal nach Delhi führen.

In Delhi die Business-Messen besuchen

Auch als großes Kongresszentrum ist Delhi bekannt und schon viele internationale Geschäftsleute haben hier in den Messehallen ausgestellt und das Geschäftsvisum Indien genutzt. Hier steht mit dem Pragati Maidan das größte Messegelände Indiens, das vom indischen Handelsministerium organisiert wird und bereits zahlreiche Innovationen für das globale Business ausgestellt hat. Dort werden die ausstellerstärksten Messen Indiens veranstaltet, wie bspw. die etablierte AUTO EXPO (India Automotive Industry Exhibition). Hier können Sie neue und bestehende Kunden treffen oder neue Netzwerke für Ihr Business aufbauen.

Mit dem Business Visum Indien können Sie auch andere Messen in Delhi besuchen. In der Vorstadt Greater Noida, 25 km vom Zentrum Delhis entfernt, liegt das India Expo Centre & Mart mit 8 riesigen Ausstellungshallen. Seit 2006 wird auf diesem aufstrebenden Messegelände Asiens größte Messe für Kunsthandwerk & Geschenkartikel veranstaltet und zieht Geschäftsleute aller Herren Länder mit ihrem Business Visum nach Indien. Hier werden traditionelle Handwerksprodukte ausgestellt und die guten Umsätze zeigen auch in diesem Marktsegment das expandierende Business Indiens. Internationale Messen gehören in Delhi zu den regelmäßigen Business-Terminen und viele Händler nutzen Ihr Business Visum Indien für diverse Geschäftsabschlüsse.

Trotz Visa-Dokumente sollten Sie immer Ihren Reisepass bereithalten, denn bei eventuellen Kontrollen am Messegelände oder anderswo sind Ausweise obligatorisch. Zusätzliche Dokumente wie Personalausweis sind in der Regel nicht erforderlich, außer Ihre indischen Handelspartner wünschen weitere Papiere oder Unterlagen für den Geschäftsabschluss. In erster Linie sollten Sie Reisepass und Businessvisum Indien bereithalten.

Indische Geschäftsessen: Ein Mini-Knigge für Ihren Erfolg

Für ein Geschäftsessen können Sie in Delhi auf zahlreiche Top-Restaurants der indischen Küche zurückgreifen. Zu den Spezialitäten der nordindischen Gastronomie gehören vor allem Fleischgerichte mit Lamm oder Hühnchen und würzige Fleischklößchen in Joghurt und Reis. Auch in den größeren Hotelanlagen von Delhi können Sie Ihren Geschäftspartner einladen, denn die dortigen Restaurants sind für Ihren kundenfreundlichen Service bekannt und bieten zudem eine noch größere Speisekarte mit indischen Köstlichkeiten an. Ein Besuch in der Hauptstadt von Indien lohnt sich also nicht nur per Businessvisum.

Geschäftsessen sind ein besonders wichtiger Anlass, um persönliche und geschäftliche Beziehungen in Indien zu verbessern. Hierbei gibt es ein paar Punkte zu beachten:

  • Lehnen Sie eine Einladung zum Geschäftsessen nie ab.
  • Essen Sie langsam, aber nicht zu wenig. Dadurch geben Sie sich einerseits zurückhaltend und bescheiden, andererseits beleidigen Sie Ihren Geschäftspartner so nicht.
  • Warten Sie mit dem Beginn des Essens, bis der Gastgeber Sie dazu aufgefordert hat.
  • Nutzen Sie gereichtes Brot wie eine kleine Schaufel und essen Sie es dann komplett auf. Ein angebissenes Brot darf kein zweites Mal in ein für alle bestimmtes Schälchen getunkt werden.

Mit dem GeschäftsVisum Indien in das wirtschaftliche Zentrum reisen: Mumbai

Delhi ist wirtschaftlich eng mit Mumbai vernetzt, so dass Sie Ihr Geschäftsvisum Indien auch in den indischen Westen führen könnte. Denn Mumbai ist mit über 12 Millionen Einwohnern die größte Stadt Indiens und bildet den finanzwirtschaftlichen Mittelpunkt der indischen Wirtschaft. Das Finanzzentrum im ehemaligen Bombay hat internationales Renommee und lockt viele Händler an, die von Nah und Fern mit ihrem Businessvisum in die Finanzhochburg von Indien kommen.

Täglich erreichen viele Neuankömmlinge die Stadt – neben Geschäftsleuten vor allem auch Urlauber mit einem Touristenvisum für Indien. Denn viele internationale Flüge landen auch bis nach Mitternacht in Mumbai. Im riesigen India Airport angekommen, sollten Sie detaillierte Angaben zum Hotel bereithalten, denn bei den meisten indischen Taxifahrern können Sie nur mäßige Englischkenntnisse voraussetzen. Sollten Sie dennoch mal den Überblick im Großstadt-Dschungel verlieren, können Sie sich an die offiziellen Anlaufstellen der India Tourism Mumbai wenden. Im dortigen Fremdenverkehrsamt erhalten Sie nützliche Infos zu den wichtigsten Adressen und regionale Details zur indischen Kultur. Auch eventuelle Unklarheiten zu Ihrem indischen Geschäftsvisum können Sie hier klären.

eBusiness im Hotel: WLAN für India-Desk oder Home-Office nutzen

Wenn Sie im Hotel mit Ihrem Businessvisum Indien eingetroffen sind, können Sie mit dem India-Desk die ersten Planungen vornehmen. Im India-Desk finden Sie alle wichtigen Kontakte für Ihr Indien-Business, wenn man bspw. nach indischen Unternehmensberatern, Personaldienstleistern oder Vertrieblern sucht. Und wenn Sie noch kein Verzeichnis haben, dann bietet der Service im Hotel bestimmt einen Zugang zum WLAN an. Dadurch haben Sie auch die Möglichkeit zum Home-Office, wenn Sie im Hotelzimmer weitere Arbeiten erledigen müssen. Fragen Sie den Service nach den Voraussetzungen für Ihr Home-Office, damit Sie für Ihr Business immer online sind. Zu einem guten Service gehört auch der Telefon- und Postservice, der in den meisten Hotelanlagen selbstverständlich ist.

In der realen Welt des Financial District von Mumbai können Sie mit Ihrem Businessvisum Indien Ihre indischen Geschäftsbeziehungen pflegen oder ausbauen. Anleger aus der ganzen Welt kommen mit ihrem Businessvisum nach Indien und investieren in Mumbai. Vielleicht können auch Sie am indischen Markt Ihr Business einbringen und am Aufschwung teilhaben. Hier könnte sich Ihr Geschäftsvisum sehr schnell bezahlt machen, wenn Sie in Indien investieren. Denn das Business ist in Mumbai sehr vielfältig und neben der Finanzwirtschaft haben sich hier zahlreiche Industrien angesiedelt (Maschinenbau, Textil, Chemie). Auch die Informationstechnologie und der Schiffbau locken den mit Visa und Reisepass ausgestatteten Geschäftsmann nach Mumbai. Zudem hat Mumbai große Perspektiven in den Bereichen Forschung und Entwicklung, so dass auch zukünftig viele Geschäftsleute Ihr Businessvisum für eine Reise nach Indien nutzen.

Die IT - Welt im indischen Süden: Mit Indien Business Visum nach Bangalore

Zum wichtigsten IT-Zentrum Indiens geht es mit dem Geschäftsvisum in den Süden nach Bangalore. Wenn Sie im IT-Sektor tätig sind, wird Sie Ihre Geschäftsreise sicherlich auch in den Süden von Indien führen. Bangalore ist die drittgrößte Stadt Indiens und wird wegen ihres aufstrebenden IT- Business als „Silicon Valley of India“ bezeichnet. Wer mit Visa hierher kommt, kann den aufstrebenden Wohlstand an den zahlreichen gläsernen Wolkenkratzern ablesen. Denn von hier aus wird ein Großteil der indischen Software exportiert und viele Techniker waren schon mit ihrem Businessvisum Indien für diverse Meetings in der IT-Hochburg Bangalore. Trotz vieler Neubauten und hektischer Geschäftsstraßen gehört Bangalore zu den saubersten Städten Indiens. Denn die einstige Gartenstadt hat ihren ursprünglichen Charakter erhalten: Hier können gestresste Geschäftsleute in den weiträumigen Parkanlagen ausruhen oder die Weiterreise mit Ihrem Businessvisum Indien planen.

Ein Visum für alle Geschäftsleute: Ihr Businessvisum Indien für den gesamten Subkontinent

Mit dem Business Visum Indien können Sie auch in andere Städte Indiens reisen, wenn Sie für Ihr Business zu bestimmten Geschäftsterminen eingeladen sind. So bieten sich Geschäftsreisen in den Nordosten von Indien an, wenn Ihr Businessvisum Sie zu der bekannten Handelsstadt Kalkutta führt. Oder Ihr Businessvisum wurde für die Stadt Chennai (früher Madras) ausgestellt, die im Süden von Indien liegt und als Zentrum der Automobilindustrie gilt. Auch eine Geschäftsreise ins industrielle Hyderabad wäre möglich, wenn Sie mit Ihrem Businessvisum Indien diverse Termine wahrnehmen müssen. Mit dem Businessvisum Indien kann man letztendlich viele Business-Ziele erreichen, die wohl in keinem anderen Land so vielfältig sind. Beinah alle Branchen dieser Welt scheinen hier vertreten zu sein, so dass viele Geschäftsleute regelmäßig ein Geschäftsvisum beantragen. Die Bestimmungen zum Businessvisum ändern sich häufig für Indien und unser Visa-Service sammelt daher ständig neue Informationen.

Unser Visa-Service für Ihr Geschäftsvisum Indien

Bei der Beantragung Ihrer Visa-Unterlagen werden für Ihr Businessvisum Indien üblicherweise Ihre gesamten Geschäftstermine aufgelistet. Welche Dokumente und Unterlagen Sie bei einer längeren Business-Reise benötigen, erfahren Sie von unserem Visa-Service. Wir informieren Sie auch über die aktuellen Änderungen der Richtlinien, damit Ihre Visa-Dokumente vollständig sind und vom Konsulat rechtzeitig ausgestellt werden. Ihr Reisepass sollte in jedem Fall noch für einen längeren Zeitraum gültig sein, besonders dann, wenn Sie Ihr Businessvisum Indien für mehrere Monate nutzen wollen. Denn die Visa-Gültigkeit ist zumeist auch vom gültigen Reisepass abhängig. Einzelne Details werden von unserem Visa-Service geklärt, der Sie mit Ihrem Business Visum Indien versorgt. Beauftragen Sie unseren Visa-Service für die Beantragung Ihrer Visa-Dokumente und Sie können Ihre Reise entspannt vorbereiten.