Dokumenten und Urkunden Legalisation USA

Legalisation USA – Beglaubigung Ihrer Urkunden und Dokumente

Wenn Sie in den USA arbeiten möchten oder geschäftliche Aktivitäten planen, ist in vielen Fällen eine vorherige Legalisation der Urkunden erforderlich. Mit einer Legalisierung ist eine Form der Beglaubigung gemeint, indem die Botschaft des Ziellandes die Echtheit der Urkunden bescheinigt. So werden Diplome, Zeugnisse oder Handelsdokumente häufig für eine Legalisation USA vorgelegt. Um die Legalisierung der Urkunden termingerecht zu erhalten, sollten Antragsteller rechtzeitig an die Beglaubigung der Urkunden denken.


Dokumente für die USA legalisieren lassen

Bevor die Botschaft der USA den Antrag auf Legalisation bearbeiten kann, muss der Antragsteller alle relevanten Urkunden vorbeglaubigen lassen. Diese Vorbeglaubigung wird von der urkundenausstellenden Behörde durchgeführt. Je nach Herkunft der Urkunden gibt es unterschiedliche Zuständigkeiten:  

-  Handelsrechnungen werden von der Handelskammer vorbeglaubigt
-  die Vollmacht wird vom Landgericht auf Echtheit geprüft
-  Patente sind vom Patentamt zu beglaubigen

Daher müssen Antragsteller für eine Vorbeglaubigung verschiedene Ämter konsultieren. Erst wenn alle Vorbeglaubigungen vorhanden sind, kann man einen Antrag auf Legalisation USA stellen. Denn eine Beglaubigung von der urkundenausstellenden Behörde gehört immer zum Antrag einer Legalisierung.


Apostille oder Legalisation für die USA

Bei der Verwendung von Urkunden wird neben der Legalisierung immer wieder ein zweiter Begriff genannt: die Apostille. Eine Apostille bezeichnet die vereinfachte Form der Beglaubigung, indem nur die urkundenausstellende Behörde eine entsprechende Prüfung der Echtheit vornimmt. Dadurch ist der Gang zur Botschaft oder zum Konsulat nicht notwendig, da ein Antrag auf Legalisierung entfällt.

Die rechtliche Grundlage für die Apostille ist das Übereinkommen zur Befreiung der öffentlichen Urkunden von der Legalisierung. In diesem Übereinkommen haben sich bestimmte Staaten über die Anerkennung ausländischer Urkunden geeinigt. Da die USA und Deutschland dieses Internationale Abkommen unterzeichnet haben, müssen Antragsteller mit deutschen Urkunden keine Legalisation beantragen. In diesem Fall würde die Apostille ausreichen.

Wenn die Dokumente aus einem anderen Land stammen, könnte die Legalisation USA erforderlich sein. 


Handelsdokumente und Zeugnisse in den USA verwenden

Wer mit amerikanischen Geschäftspartnern arbeitet, kennt ohnehin die bürokratischen Hürden. Alle Urkunden benötigen für den Handelsverkehr eine Legalisierung oder eine Apostille. Dies betrifft das Ursprungszeugnis, die Handelsrechnung oder den Frachtbrief. Auch Angestellte und Freiberufler, die in den USA arbeiten möchten, brauchen für ihre Diplome und Zeugnisse eine Beglaubigung in Form einer Legalisation oder Apostille.  


Visabox – der Service für die Legalisation USA
Legalisierung und Übersetzungen

Der Service von Visabox kann für Sie jede Beglaubigung zwecks Legalisierung beschaffen. Dafür stellt Visabox den Antrag und hält Kontakt zur Botschaft oder zum Konsulat. Auch die Apostille kann der Service von Visabox beantragen, wenn Sie keine Legalisation für die USA benötigen.

Neben der Beglaubigung können wir auch professionelle Übersetzungen vermitteln und Ihre Urkunden werden von beeidigten Dolmetschern übersetzt.

Bei Fragen zu unserem Service und zur Legalisation USA können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Weitere Länder

Peru Mali Swasiland Jamaika Polen
188
6