Dokumenten und Urkunden Legalisation Moldawien

Legalisation Moldawien für die Verwendung von Urkunden im Ausland notwendig

Möchten Sie als Staatsbürger von Deutschland Urkunden oder Dokumente im Ausland verwenden, müssen diese vorab auf ihre Echtheit geprüft  und einer in- und ausländischen Behörde zur Beglaubigung vorgelegt werden. Diese Echtheitsprüfungen Ihre Dokumente und Urkunden zur Verwendung im Ausland werden als Legalisierung bezeichnet und erfolgen, abhängig vom jeweiligen Land, in dem diese Urkunden und Dokumente Verwendung finden sollen, mittels zweier Verfahren, der Legalisation und der Vergabe der Haager Apostille. Für die Legalisation ist eine zweifache Beglaubigung notwendig, zum einen durch eine Behörde in Deutschland und zum anderen durch eine Auslandsvertretung des Ziellandes in Deutschland.

Die Haager Apostille erleichtert die Legalisierung erheblich, denn hier entfällt die zusätzliche Beglaubigung durch eine Auslandsvertretung. Eine Apostille als Form der Legalisierung kann allerdings nur dann vergeben werden, wenn das Land, in dem die Dokumente und Urkunden vorgelegt werden sollen, dem Haager Übereinkommen beigetreten ist. Die Republik Moldawien ist zwar Mitglied vom Haager Übereinkommen, dennoch ist für Legalisierung Ihrer Dokumente und Urkunden nicht die Apostille, sondern alleine die Legalisation Moldawien rechtsgültig.

Da Deutschland den Beitritt Moldawiens zum Haager Übereinkommen beeinsprucht hat, ist für die offizielle Verwendung Ihrer Urkunden und Dokumente die Legalisation Moldawien mittels zweifacher Beglaubigung durch eine Behörde in Deutschland und eine Auslandsvertretung Moldawiens in Deutschland Pflicht.


Legalisation Moldawien leicht gemacht mit dem Serviceangebot von visabox.de

Eine Beglaubigung ist für alle öffentlichen Dokumente und Urkunden, wie beispielsweise Heirats -und Geburtsurkunden möglich. Auch private Urkunden wie Testamente oder Vollmachten, die von einer Behörde oder einem Notar in Deutschland vorab beurkundet worden sind, gehören dazu. Rechnen Sie damit, dass Sie für einen bestimmten Anlass mehrere Urkunden, die vorab eine Legalisation Moldawien erfordern, benötigen werden.

Auch deshalb sollte Sie ausreichend Vorlaufzeit für die Legalisation Moldawien einplanen, vor allem, wenn Sie sich alleine um die Legalisierung Ihrer Dokumente und Urkunden kümmern möchten.

Viel Zeit sparen Sie, wenn Sie die Legalisation Moldawien in unsere Hände geben. Bestellen Sie über unser Online Portal einfach die Legalisation Moldawien für die benötigten Dokumente und Urkunden. Sie sparen sich so die zeitaufwendige Eigenrecherchen, Telefonate und Behördengänge. Unseren Service können Sie selbstverständlich nicht nur für die Legalisation Moldawien nutzen, sondern auch für jedes andere Land, für dass Sie eine Legalisierung Ihrer Dokumente und Urkunden benötigen. Planen Sie eine Reise ins Land, bestellen Sie auch gleich Ihr Visum online  bei unst.

Profitieren Sie von unserem Service rund um die Legalisierung Moldawien oder die Legalisierung Ihrer Urkunden für andere Länder sowie Ihre Visaangelegenheiten.


Moldawien- das Land von Bassarabien

Die Republik Moldawien liegt in Südosteuropa und grenzt im Westen an Rumänien und im Norden, Osten und Süden an die Ukraine. In Deutschland wird die Republik auch als Moldau in bezeichnet. Bis 1812 gehörte Moldawien zum Fürstentum Moldau und dann zum Russischen Kaiserreich und später zur Sowjetunion. Erst nach deren Auflösung wurde das Land 1991 unabhängig.

Moldawien zählt mit einer Gesamtfläche von 33.843 km² zu den kleineren Staaten der Welt. Kern des Landes bildet die historische Landschaft Bessarabien zwischen den beiden Flüssen Dnister und Pruth. Im nördlichen Teil, einem Ausläufer der Karpaten, ist das Gebiet von bewaldeten Hochebenen bestimmt und wird in Richtung Süden zu einer fruchtbaren Steppenlandschaft.

Die offizielle Amtssprache in Moldawien ist Rumänisch. Die französische Sprache hat traditionell einen hohen Stellenwert in Moldawien und wird schon in der Grundschule gelehrt.

Etwa 95 % der Bevölkerung gehören der moldawisch orthodoxen Kirche oder der russisch orthodoxen Kirche an. Im ganzen Land stehen viele historische Klöster und Kirchen, darunter das mittelalterliche Kloster Căpriana mit der Kirche des Heiligen Georg oder das Kloster Hîncu aus dem 17.Jh, beide etwa 40 km von der Hauptstadt Chișinău entfernt. Die Hauptstadt ist mit rund 725000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes und mit ihren zahlreichen Museen und Theatern auch kulturelles Zentrum. Die grüne Stadt prägen viele Baumalleen und großzügige Parkanlagen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören mehrere Kathedralen, der Triumphbogen oder der Jüdische Friedhof.

107
6