Dokumenten und Urkunden Legalisation Bolivien


Legalisation Bolivien - Voraussetzung für die offizielle Verwendung Ihrer Dokumente im Land

Um Dokumente und Urkunden als Staatsbürger von Deutschland in Bolivien oder einem anderen Land offiziell verwenden zu können, müssen Sie diese vorab von in- und ausländischen Behörden in Deutschland beglaubigen lassen. Die Echtheitsprüfungen Ihrer Dokumente erfolgen mittels 2 Verfahren, der Legalisation und der Vergabe einer Apostille. Letzteres Verfahren erleichtert die Legalisierung Ihrer Dokumente erheblich, denn Sie entbindet Vertragspartner des Haager Übereinkommens von der zusätzlichen Beglaubigung durch Behörden des Ziellandes, in der Regel der jeweiligen Botschaft in Deutschland.

In jedem Falle bedeutet die Legalisation Bolivien oder die Legalisierung Ihrer Dokumente für jedes andere Land einen erheblichen zeitlichen Aufwand und sollte rechtzeitig in Angriff genommen werden. In der Regel ist für einen bestimmten Anlass eine Legalisierung mehrerer Urkunden und Dokumente notwendig. Benötigen Sie Unterstützung für Ihre Legalisation Bolivien oder die Legalisierung Ihrer Dokumente für andere Länder, treten Sie einfach mit uns in Kontakt und spaten Sie sich die zeitaufwendige Recherche und Kontakt Aufnahme zu Botschaft und Behörden. Unsre Mitarbeiter von visabox.de versorgen Sie mit allen Informationen, die Sie für eine Legalisation Bolivien benötigen. Sie stehen in regem Kontakt mit Behörden und der jeweiligen Botschaft des Landes in Deutschland. Zu unseren Serviceleistungen von visabox.de gehören nicht nur Beratung und Übernahem der Antragstellung für Ihr Visum. Wir kümmern uns auch um die Legalisation Bolivien und die Legalisierung Ihrer Dokumente für viele andere Länder, nehmen Kontakt mit Behörden und Botschaft in Deutschland auf und übernehmen die notwendigen Wege.


Zweifache Beglaubigung Ihrer Dokumente für eine Legalisation Bolivien notwendig

Bolivien ist kein Mitgliedsstaat des Haager Übereinkommens. Somit ist die Vergabe der Apostille als Verfahren der Legalisierung für Ihre Dokumente zur Vorlage in Bolivien nicht rechtsgültig. Für eine Legalisation Bolivien Sie müssen Ihre Urkunden und Dokumente also zum einen von Behörden in Deutschland beglaubigen lassen und zum anderen mit der Botschaft von Bolivien in Deutschland Kontakt aufnehmen, um Ihre Dokumente anschließend von dieser beglaubigen zu lassen. Erst nach dieser zweifachen Beglaubigung durch eine Behörde und die bolivische Botschaft in Deutschland ist die Legalisation Bolivien abgeschlossen. Um zu erfahren, welche Behörden welche Urkunden beglaubigen, wende Sie sich am besten an die Stellen, die die jeweiligen Dokumente auch ausgestellt hat.

Wenn Sie sich die Mühe der Kontakt Aufnahme und die Wege sparen möchten, suchen Sie den Kontakt mit uns. Wir übernehmen die Legalisation Bolivien für Sie, sodass Sie Ihre Zeit anderen Dingen widmen können. Neben der Legalisation Bolivien kümmern wir uns auf Wunsch auch um Ihren Visaantrag.


Urige Regenwälder am Amazonas und gewaltige Gebirgsketten in den Anden prägen das Land

Der südamerikanische Binnenstaat Bolivien grenzt im Westen an Peru und Chile, im Süden an Argentinien und Paraguay und im Osten und Norden an Brasilien. Das Land erstreckt sich von den Zentralanden im Westen über Teile des Chaco bis zum Amazonas. Zwei große, weit auseinander liegenden Ketten der Anden mit Höhen von  bis zu 6500 Metern durchziehen die Landesfläche. Die höchsten Berge sind Sajama mit 6542 und Illimani mit 6439 m Höhe. Dazwischen liegt das zentrale, Hochland Altiplano mit 3000 bis 4000 Metern. Hier befindet sich auch der berühmte Titicaca See, der höchste schiffbare See der Erde. Eine beeindruckende Natursensation ist der Salar de Uyuni im Südwesten Boliviens. Er ist mit einer Fläche von mehr als 10.000 qkm der größte Salzsee der Welt.

Die Llanos nehmen den größten Teil der bolivianischen Landesfläche ein, die sich vom Bergland im Osten bis an die brasilianische Grenze erstrecken. Die Landschaft prägen trockene Savannen im Gebiet Gran Chaco und tropische Regenwälder in der Region um den Amazonas. Zu den 21 Nationalparks im Amazonasbecken gehört der Nationalpark Noel Kempff Mercado als Teil des Weltnaturerbes.

Die offizielle Hauptstadt Boliviens ist Sucre. Im Süden des Landes in 2800 m Höhe gelegen, gehört sie mit ihrer historischen Altstadt und den vielen gepflegten Plätzen und Parkanlagen zu den schönsten Städten Südamerikas. Die Altstadt bezaubert mit zahlreichen weißen Gebäuden aus dem 18.Jh. und der Kolonialzeit, die in typischen Schachbrettmuster angelegt sind und gehört zum UNESCO  Weltkulturerbe. Sehenswert sind die Kirche von San Lazaro aus dem Jahre 1544 und die 1581 erbaute Kirche San Francisco, die Casa de la Libertad aus dem Jahr 1825, das 1601 gegründete Kloster la Recoleta oder das Textilmuseum. Im nahegelegenen Kalkabbaugebiet können Sie die besterhaltenen Dinosaurier Spuren der Welt besichtigen.

In La Paz befindet sich der Regierungssitz Boliviens. Die Stadt im Westen des Landes liegt in  3200 bis 4100 m Höhe und ist damit der höchstgelegene Regierungssitz der Erde. Die Innenstadt präsentiert sich als moderne Großstadt und beherbergt zahlreiche Geschäfte und große, traditionelle  Märkte wie den Hexenmarkt, aber auch historische  Sehenswürdigkeiten wie die1549 erbaute Kirche San Francisco. Ausflüge führen Sie nach Valle de la Luna, zur Ruinenstätte Tiahuanaco oder an den Titicaca See.


Bunte kulturelle Vielfalt mit indianischen und spanischen Einflüssen

In Bolivien leben 36 Völker, die sich je nach Region in Kleidung, Bräuchen und Traditionen unterscheiden. Die am meisten verbreiteten Sprachen sind Spanisch, Quechua, Aymara und Guaraní.  Neben vielen Festen sind der Karneval von Oruro und das Fest Ichapenkene Pesta die bekanntesten und gehören zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die indigenen Völker des Hochlandes von Bolivien wie die Aymara oder Quechua, erkennt man an der auffallend bunten Kleidung aus Alpaca- und Lamawolle.Die Stoffe mit geometrischen Formen oder Tieren werden Aguayos genannt.

Im heißen Flachland der östlichen Regionen Boliviens mit den Departamentos Santa Cruz, Beni und Pando tragen die Frauen Tipoys, aus einem Stück Stoff geschnittene Kleider mit Blumenmuster aus farbenfrohen Garnen, die mit Spitzen oder bunten Schleifen verziert sind. Die Zöpfe schmücke frische Blumen. Die Männer tragen Sombreros aus Stroh oder Leder mit weiten Krempen.

22
6