Businessvisum Mongolei

1. Visumpreis ermitteln - Kostenlos und unverbindlich!

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums Mongolei

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • mindestens 1 Jahr gültig ab dem Datum der Ankunft in die Mongolei
  • Mindestens eine leere Seite muss im Pass vorhanden sein
  • Vorläufige Reisepässe können wegen der geringen Gültigkeit von einem Jahr nicht verwendet werden
Passfoto
  • in Farbe
  • keine Scankopie
  • in der Größe 4 x 6 cm
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • vollständig und gut leserlich ausgefüllte Antragsformulare
  • vom Antragsteller unterschrieben
  • Muss im Original vorliegen.
Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutschen
  • in Kopie
  • EU-Bürger sowie Bürger der Schengen-Staaten benötigen eine Kopie einer Meldebestätigung für Deutschland oder eine Freizügigkeitsbescheinigung.
Einladung
  • Eine Genhmigung der mongolischen Ausländerbehörde wird nur bei einem Visum benötigt, das eine Aufenthaltsdauer von länger als 30 Tagen erlaubt
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • Ein Schreiben des Arbeitgebers über dem Zweck und die Dauer der Reise mit Angabe der Aufenthaltsorte in der Mongolei sowie die Bestätigung der Kostenübernahme aller anfallenden Kosten

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum Mongolei

Die Honorarkonsulate der Mongolei sind nicht befugt, ein Visum auszustellen.

Ein Visum kann nur in Berlin erteilt werden.

Das Visum ist ab dem Tag der Ausstellung 90 Tage für die Einreise gültig.

Die Bearbeitungszeit für ein Visum beträgt 7 bis 10 Tage.

Eine Expressbearbeitung ist auch möglich und dauert 24 Stunden.

109
2

Businessvisum Mongolei und allgemeine Reiseinformationen Mongolei


Für eine Reise in die Mongolei werden für deutsche Staatsangehörige verschiedene Visa angeboten. Wenn Sie jedoch am wirtschaftlichen Wachstum der Mongolei teilhaben möchten und einen geschäftlichen Kontakt im asiatischen Land suchen, dann sollten Sie ein Visum speziell für den geschäftlichen Aufenthalt beantragen. Der Service von Visabox.de ist für diese Aufgabe der richtige Partner. Visabox.de hat seinen Sitz in Berlin und steht damit im engen Kontakt zu allen ausländischen Botschaften, Konsulaten, Vertretungen in Deutschland. Ob Sie nun Visum oder Visa für einen Aufenthalt für viele Tage im Ausland benötigen oder nur für einen Aufenthalt für wenige Tage: Der Service von Visabox.de verkürzt die Dauer bis zum Erhalt Ihrer Visa um mehre Tage.



Allgemeine Reiseinformationen Mongolei


In den Tagen Ihres Besuches in der Mongolei werden Sie mit dem erforderlichen Visum sicherlich einen Eindruck von Land und Leute bekommen. Da ein intensives Kennenlernen des Landes Monate beanspruchen würde, geben wir Ihnen hier einen Überblick auf einige wesentliche Aspekte des Landes.

Die Wirtschaft der asiatischen Republik ist vorwiegend agrarisch. In den vergangenen Jahren gab es zwar ein Wirtschaftswachstum, aber dieses ging am armen Teil der Bevölkerung teilweise vorbei, denn etwa 40 Prozent leben derzeit unterhalb der extremen Armutsgrenze. Trotzdem oder gerade auch deshalb bieten sich jetzt und sicherlich auch in der Zukunft vielfältige wirtschaftliche Kontakte an. Um diese im Land wahrzunehmen, brauchen Sie – wie für andere Länder auch – ein Geschäftsvisum, auch Business-Visum genannt. Dieses müssen Sie rechtzeitig vor Ihrer Einreise bei der mongolischen Botschaft oder dem Konsulat beantragen. Wenn Sie hierzu keine Zeit haben oder sich lieber auf Ihr Business konzentrieren wollen, besorgen wir gerne für Sie Ihr Geschäftsvisum, denn wir kennen uns mit den erforderlichen Visa-Unterlagen für alle Länder bestens aus. So wird Ihr Business-Aufenthalt in der Mongolei sicher erfolgreich. Schon viele Tage vor Ihrer Einreise haben Sie bestimmt noch eine Menge mit Ihrem Business zu tun, sodass wir die erforderlichen Informationen für Sie bereithalten, damit Sie Ihr Geschäftsvisum schon in wenigen Tagen problemlos in der Tasche haben. Wie bei anderen Visa auch benötigen Sie einen gültigen Reisepass, um ein Visum zu bekommen. Dieser sollte noch mindestens zwölf Monate über die Gültigkeit des Visums gültig sein. Außerdem sind weitere Unterlagen erforderlich, um ein Business-Visum zu erhalten. Das Antragsformular für Ihr Business-Visum muss normalerweise am Bildschirm lückenlos ausgefüllt, datiert, ausgedruckt und unterschrieben werden. Die Unterschrift sollte in der Regel mit der in Ihrem Reisepass identisch sein. Um ein Geschäftsvisum für das Land zu erhalten, kann es sein, dass Sie ein Firmenanschreiben der deutschen Firma an das mongolische Konsulat in englischer Sprache schicken müssen. Dieses Anschreiben sollte in der Regel den Namen des Reisenden, die Art der Reise, den Ort des Aufenthalts mit kompletter Adresse und eine Bestätigung der Kostenübernahme enthalten. Weitere wichtige Informationen für Ihre Einreise sind: Meistens müssen Sie eine Einladung Ihres Geschäftspartners im Einreiseland vorlegen, die auf Sie ausgestellt ist. Hier müssen im Normalfall der Zweck Ihrer Einreise, die Dauer Ihres Aufenthalts, der Grund der Reise und der Ort des Aufenthalts angegeben sein. Wenn Sie länger in der Mongolei Ihr Business betreiben, muss der mongolischen Botschaft eine Bestätigung des Außenministeriums der Mongolei vorliegen. Die erforderlichen Unterlagen, die Sie bei der Visa-Beantragung abgegeben haben, behält normalerweise das Konsulat. Deshalb machen Sie am besten von allen Unterlagen Kopien.



Weitere wichtige Informationen:


Es kann immer wieder zu Versorgungsschwierigkeiten mit Benzin kommen, sodass Sie am besten Ersatzkanister mitführen. „Euro Diesel“ mit Euro 5 Norm ist nur ausnahmsweise erhältlich. Das Schienennetz der Mongolei ist etwa 1815 Kilometer lang, dort fährt vor allem die Transmongolische Eisenbahn. Die Strecke wickelt etwa 90 Prozent des Warenverkehrs mit den Nachbarstaaten ab. Neben Ulaanbaatar sind auch wichtige Industriestädte wie Erdenet, Darchan und Baganuur an die Eisenbahn angeschlossen. Aufgrund des nach wie vor dünnen Straßen- und Eisenbahnnetzes werden etwa 30 Prozent der Lasten von Kamelen transportiert. Private Busse und Minibusse stellen die wichtigste Möglichkeit für Reisen im Land dar. Eine Binnenschifffahrt für Passagiere mit Visa gibt es in der Mongolei nicht. Die einzige Schiffsverbindung, die die Mongolei ins Ausland hat, führt über den Khovsgol See im Norden des Landes und dient in der eisfreien Zeit zwischen Juni und Oktober dem Warenaustausch und dem Rohstofftransport.



Einkaufen in der Mongolei


Wenn Sie sich mehrere Tage in der Republik aufhalten und zwischen Ihren Business-Terminen einmal Zeit zum Einkaufen haben, können Sie in der Hauptstadt Ulaanbaatar sehr gut einkaufen. Die Bezahlung mit Kreditkarte ist inzwischen fast überall üblich. Die Preise sind an der Ware ausgezeichnet und nicht verhandelbar. Es gibt zwei große Märkte und viele kleinerer Geschäfte, die sich auf bestimmte Waren spezialisiert haben, wie Kaschmir-Produkte oder Handarbeiten. Die Anzahl der Supermärkte hat zugenommen. Zwischenzeitlich haben sich hier mehrere lokale Lebensmittelketten etabliert. Wenn Sie trotz Business noch Zeit haben, einen Markt zu besuchen, sollten Sie sich vor Taschendieben schützen. Viele Kosmetikartikel werden aus Europa, Japan oder China importiert, wie auch alle technischen Artikel, und es sind auch westliche Preise dafür zu erwarten. Kleidungsstücke lassen sich sehr günstig einkaufen. Wenn Sie etwa einen neuen Business-Anzug benötigen, können Sie sich diesen in der Mongolei günstig nach Maß anfertigen lassen.



Sich in der Mongolei vergnügen


Sicherlich ist es anstrengend für Sie, sich den ganzen Tag Ihrem Business zu widmen. Daher sind Sie sicher froh, am Abend einmal etwas Anderes zu sehen als nur Ihre Business - Partner. In Ulaanbaatar (auch: Ulanbator) gibt es alle Vergnügungsmöglichkeiten, die Sie auch in anderen internationalen Großstädten finden. Fast jeden Abend gibt es Veranstaltungen in der Staatsoper und Vorführungen im Staatstheater. Entlang der Peace Avenue sind viele kleinere Klubs, Restaurants und Gaststätten, die meist bis Mitternacht geöffnet haben. In der Stadtmitte ist das Tengis Kino angesiedelt, wo in drei Kinosälen meist synchronisierte Filme aus Indien laufen. Der öffentliche Alkoholkonsum außerhalb von Restaurants ist zwar in der Mongolei verboten, dennoch sollte man nachts nicht alleine zu Fuß unterwegs sein, weil immer wieder Betrunkene anzutreffen sind, die aufdringlich werden können. Die offizielle Sperrstunde ist um Mitternacht. Alle Restaurants und Bars müssen dann schließen. Einige Nachtklubs haben jedoch bis zwei Uhr nachts geöffnet.



Mongolen mit Respekt begegnen


Die klassische mongolische Mentalität ist stark auf das Bewahren des Gesichts, auf Integrität und Ehre ausgerichtet. Traditionelle Normen, die aus der nomadischen Tradition stammen, wie die Gastfreundschaft, wirken sich im täglichen Leben stark aus. Das bedeutet zum Beispiel, dass man nie spontane Fotos von Menschen machen kann. Mongolen lassen sich zwar gerne fotografieren, aber vorher wollen sie sich zurechtmachen, noch einmal in den Spiegel blicken und sich dann mit der gesamten Verwandtschaft fotografieren lassen. Bei Reisen, wie Ihrer Business-Reise, sollten Sie zumindest die Grundformen der Höflichkeit beherrschen, das bedeutet sich eine Stunde Zeit nehmen, um viel Tee zu trinken, den einen oder anderen Wodka und vom Essen zu probieren. Ein Getränk oder eine Speise komplett abzulehnen, wird als unhöflich betrachtet.