Dokumenten und Urkunden Legalisation Libanon

Legalisation Libanon: Basis-Informationen zur Legalisierung

Sie haben geschäftlich mit dem Libanon zu tun und sind gerade dabei Ihre Reise in den vorderasiatischen Staat zu planen? Dann ist es ratsam, sich nicht nur vor Reiseantritt um ein Visum für das Land zu kümmern, sondern auch die Legalisation Libanon zu beachten. Denn um dort  Handel zu treiben, sind Ihre geschäftlichen Dokumente, Urkunden und persönlichen Zeugnisse einer Legalisierung zu unterziehen. Wenn Sie vor Ort lediglich Kopien vorlegen, kann es aufgrund der nicht vorhandenen Legalisation Libanon zu Problemen kommen. Handelsvollmachten, Beschaffenheitserklärungen und Co. werden nämlich erst dann im Libanon akzeptiert, wenn ihre Originialität vorher in Deutschland nachgewiesen worden ist. Genau dafür wird das förmliche Verfahren der Legalisierung genutzt, bei dem die Echtheit der Unterschrift, die Eigenschaft, in welcher der Unterzeichner gehandelt hat, und gegebenenfalls die Echtheit des Siegels bestätigt wird. Damit erreichen Sie, dass Ihre deutschen Dokumente und Urkunden mit inländischen Papieren hinsichtlich ihres Beweiswertes gleichgestellt werden. So weit weg der Heimat, ist es sinnvoll, wenn man auf alle Eventualitäten vorbereitet ist.
 

Legalisation Libanon: Dokumente und Urkunden legalisieren lassen

Die Legalisation Libanon teilt sich in zwei Schritte auf:

Zum ersten: Um eine Legalisierung bzw. Beglaubigung durchführen zu lassen, müssen Sie Ihre Dokumente und Urkunden, die Sie im Ausland benötigen, einer deutschen Behörde im Original vorlegen. Je nach Bundesland kommen dafür das Landgericht, die Landesbehörde oder die Bundesbehörde in Betracht. Hier bekommen Sie auch weitere Informationen zum Thema. Die Beglaubigung erfolgt dann durch Service-Mitarbeiter des zuständigen Amtes.

Zum zweiten: Ist die Beglaubigung erledigt, müssen Sie das Konsulat Libanons in Deutschland kontaktieren. Hier findet die endgültige Legalisation Libanon statt. Danach sollten bei der Vorlage Ihrer Urkunden und Dokumente im libanesischen Ausland keine Probleme mehr zu erwarten sein.
 

Legalisation Libanon: Apostille – die einfache Art der Beglaubigung

Dieses Verfahren der Legalisierung wird mittlerweile zwischen vielen Staaten durch das wesentlich einfachere Verfahren der Apostille ersetzt. Eine Apostille kann dann angewendet werden, wenn das Heimatland des Antragsstellers und das Einreiseland das „Haager Übereinkommen“ unterschrieben haben. Es beinhaltet eine Vereinfachung des Rechtsverkehrs, die wesentlich zur Entwicklung der Globalisierung beiträgt, weil sie internationale Rechtswege schnell und unbürokratisch ermöglicht. Da der Libanon aber nicht zu den Unterzeichnern gehört, können Sie diesen vereinfachten Service der Apostille nicht in Anspruch nehmen, sondern müssen für Ihre geschäftlichen Dokumente und Urkunden den üblichen Weg der Legalisation Libanon – inklusive Beglaubigung und Legalisierung – gehen.
 

Mit Visa & Legalisation nach Jordanien

Die Flughäfen in Deutschland bieten täglich Flugverbindungen nach Jordanien an und Sie können von allen größeren Airports abfliegen (Frankfurt, Düsseldorf, Berlin). Aufgrund der europanahen Lage dauert der Flug nur 5 Flugstunden und einzelne Airlines bieten sogar Nonstop-Flüge an. Die meisten Reisenden werden mit Visa & Legalisation am Hauptstadt-Flughafen von Jordanien einchecken, in Amman. Bei einem kurzen Aufenthalt können Sie die dortige Infrastruktur nutzen: Post, Banken, Touristen-Information, Duty-Free Shops, Bars, Restaurants.

Am zentralen Einreise-Terminal werden Ihre Pässe und Ausweise kontrolliert (Visa, Reisepass, Legalisation Jordanien). Bei der Einreise sollten Sie die aktuellen Einreise- und Zollvorschriften beachten. Besonders islamische Staaten wie Jordanien haben zum Teil strenge Zollvorschriften und Verstöße werden hart bestraft. Informierten Sie sich auf der Webseite der zuständigen Botschaft über die aktuellen Bestimmungen. Die Botschaft von Jordanien informiert auf ihrer Internetpräsenz auch über die Formalitäten der Einreise-Dokumente (Visa, Legalisation Jordanien).
 

Legalisation Libanon: Professioneller Service von Visabox

Die Legalisation Libanon kostet im Vergleich zur Apostille immer ein wenig mehr Zeit, da, wie bereits erwähnt, zuerst die Beglaubigung und danach die finale Legalisierung stattfinden kann. Mindestens zwei Behördengänge und lange Wartezeiten in den Service-Büros können also bei der Legalisation Libanon nicht ausgeschlossen werden. Wer Zeit sparen und sich nicht mit den Formalitäten der Legalisierung auseinandersetzen möchte, kontaktiert die Experten von Visabox. Beauftragen Sie uns mit der Legalisation Libanon und wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Dokumente und Urkunden rechtzeitig vor Ihrer Geschäftsreise beisammen haben. Zudem erhalten Sie von uns weitere Informationen, die Sie zum Thema benötigen. Während die Legalisation Libanon in professionellen Händen ist, haben Sie Zeit, sich näher mit dem Reiseland zu beschäftigen.
 

Nach der Legalisation Libanon – Wissenswertes zur Wirtschaftslage

Libanon hat eine lange Tradition als Handelsnation. Dabei kommt dem Staat eine liberale Wirtschaftsordnung und die zahlreichen Verbindungen ins Ausland zugute, die vor allem durch die vielen Auslandslibanesen geprägt werden. Trotz seiner recht kleinen Größe (rund 10.400 Quadratkilometer) bietet das Land interessante Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmer. Großkonzerne und weniger bekannte klein- und mittelständischen Unternehmen aus verschiedenen Bundesländern sind jedoch zumeist nicht selbst mit einer eigenen Niederlassung präsent, sondern werden von Agenten vor Ort vertreten.

Aus Deutschland importiert der Libanon vor allem Autos und Autoteile, Maschinen sowie chemische und pharmazeutische Erzeugnisse. Nach den USA, Italien, China und Frankreich ist Deutschland der nächstgrößere Importpartner für den Libanon. Ausgeführt werden vorwiegend Ernährungsgüter, Schmuckwaren, Maschinen und Elektrogeräte sowie Metalle und Metallprodukte. Bis zum Beginn des Bürgerkriegs (1975 bis 1990) war der Libanon zudem ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Seit ein paar Jahren bemühen sich mehrere Reiseveranstalter, den Libanon touristisch neu zu erschließen.

88
6