Businessvisum Myanmar

1. Visumpreis ermitteln - kostenlos und unverbindlich

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums Myanmar

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • mindestens 6 Monate gültig
  • Mindestens eine leere Seite muss im Pass vorhanden sein.
Passfoto
  • 2 x aktuelle und identische Passfotos in Farbe und frontal aufgenommen
  • keine Scan-Kopie
  • nicht älter als 6 Monate
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • 2 x vollständig und gut leserlich in Englisch ausgefüllt
  • vom Antragsteller unterschrieben
  • Muss im Original vorliegen.
Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutschen
  • in Kopie
  • EU-Bürger sowie Bürger der Schengen-Staaten benötigen eine Kopie einer Meldebestätigung für Deutschland oder eine Freizügigkeitsbescheinigung.
Einladung
  • Bei Reisen zu Geschäftspartnern/Institutionen (Geschäftsreisen) wird eine Kopie einer Einladung der jeweils einladenden Firma bzw. Institution benötigt
  • Es muss auf dem Briefpapier der Firma/Institution geschrieben sein
  • Die Einladung muss folgendes enthalten:
  • Name, Geschlecht und Geburtsdatum der eingeladenen Person
  • Angabe über den genauen Grund der Reise
  • Kostenübernahmeerklärung
  • Name, Telefonnummer, Adresse der einladenden Person
  • Unterschrift des Einladenden / Stempel der Firma
  • Bei mehrmaligem Visum muss noch ein Schreiben der deutschen Firma in Englisch beiliegen
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • Ein Schreiben des Arbeitgebers über den Zweck und die Dauer der Reise mit Angabe der Aufenthaltsorte in Myanmar

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum Myanmar

Bürger aus Österreich können das Visum auch über Visabox beantragen, da es in Österreich keine Vertretung des Staates Myanmar gibt und somit die Vertretung in Berlin dafür zuständig ist.

Alle Personen, die eine geschäftliche Tätigkeit in Myanmar ausüben wollen, benötigen ein Businessvisum.

Ein Businessvisum kann für einen Zeitraum von 10 Wochen, 6 Monate oder 12 Monate beantragt werden. Die genehmigte Aufenthaltsdauer beträgt in jedem Fall nur 10 Wochen.

Das Businessvisum kann vorort auch verlängert werden.

112
2

Businessvisum Myanmar und allgemeine Reiseinformationen Myanmar


Myanmar ist Ihnen vielleicht eher unter dem früheren Namen Birma oder Burma bekannt. Wenn Sie für eine Firma geschäftlich in Myanmar zu tun haben, brauchen Sie für Ihre Einreise ein Businessvisum Myanmar das in Deutschland auch Geschäftsvisum genannt wird. Dieses müssen Sie mehrere Wochen vor Ihrer Reise bei der Botschaft in Berlin beantragen. Im Normalfall vergibt die Botschaft zwei Arten des Businessvisums Myanmar oder Geschäftsvisums Myanmar: Das Single Entry Visa, und das Multiple Entry Businessvisum für Myanmar. Das Single Entry Visa ist drei Monate gültig und enthält eine maximale Aufenthaltsdauer in Myanmar von zehn Wochen. Eine Verlängerung kann in der Regel direkt vor Ort beantragt werden. Das Multiple Entry Businessvisum für Myanmar ist für gewöhnlich bei einem Aufenthalt von sechs oder zwölf Monaten gültig. Entsprechend der Einreisebestimmungen ist auch bei diesem Visum die Aufenthaltsdauer auf zehn Wochen beschränkt. Um eines der beiden Visa zu bekommen, sollten Sie Ihr Visum einige Wochen vor Ihrer Einreise bei der Botschaft in Berlin beantragen. Wenn Sie sich lieber intensiv auf Ihre Reise und Ihre Geschäfte in Myanmar vorbereiten wollen, übernehmen wir die Beantragung Ihres Businessvisums Myanmar. Wir haben alle wichtigen Informationen und Angaben rund um alle Visa für Sie und sind Ihnen bei dem Antrag Ihres Visums behilflich, so dass Sie Ihr Geschäftsvisum schon bald, rechtzeitig vor Ihrer Reise, in der Hand halten können. So steht Ihrem Business und Ihrem Aufenthalt in Myanmar im Grunde nichts mehr im Wege. Visa bei Einreise (Visa-on-arrival) werden nur an Geschäftsreisende bei Einreise über die beiden internationalen Flughäfen Rangun und Mandalay verteilt. Auch hierbei gilt es bestimmte Einreisebestimmungen zu beachten. Visabox.de gibt Ihnen diesbezüglich gerne weiter Auskunft bzw. Informationen über die notwendigen Angaben.


Ohne Reisepass nicht nach Myanmar einreisen


Damit Sie Ihr Businessvisum Myanmar problemlos erhalten, benötigen Sie einen gültigen Reisepass. Dieser Reisepass muss noch sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Daher sollten Sie schon einige Wochen vor Ihrer Einreise nach Myanmar überprüfen, wie lange der Reisepass noch gültig ist, damit Sie bei dem Antrag Ihres Businessvisums Myanmar keine Probleme bekommen. Außer einem gültigen Reisepass brauchen Sie für Ihr Businessvisum Myanmar im Normalfall zwei aktuelle, farbige Passfotos und ein Entsendungsschreiben eines Unternehmens in Deutschland. Darin müssen die Reisedauer und der Reisezweck für dem Aufenthalt vermerkt sein, außerdem muss die Übernahme der Reise- und Aufenthaltskosten bestätigt werden. Das in englischer Sprache verfasste Entsendungsschreiben müssen Sie an die Botschaft der Union von Myanmar in Berlin schicken. Wenn Sie nicht das erste Mal geschäftlich nach Myanmar fliegen, sondern mehrmals, ist üblicherweise eine Einladung Ihres Business - Partners erforderlich, außerdem eine Genehmigung des Außenministeriums von Myanmar. Weitere wichtige Informationen rund um Ihr Geschäftsvisum sind: Sofern in der Botschaft von Myanmar sehr viele Visa - Anträge eingehen, kann die Botschaft Ihnen nur in eingeschränktem Maße telefonisch oder per E-Mail Auskunft über den Stand Ihres Antrags geben. Deshalb sollten Sie diese Zeit bei Ihrer geschäftlichen Reise einplanen und das Geschäftsvisum einige Monate vor Ihrer Einreise beantragen.


Bezahlen und kommunizieren in Myanmar


Wenn Sie mit Ihrem Businessvisum Myanmar eingereist sind, ist es wichtig, zu wissen, wie Sie dort bezahlen können. Hotels, Inlandsflüge, Eintrittsgebühren sowie Zug- und Schiffsfahrscheine sind von Besuchern in US-Dollar zu bezahlen. Kreditkarten und Reiseschecks werden als Zahlungsmittel meistens nicht akzeptiert, außer in wenigen größeren Hotels. Bevor Sie Ihre Reise mit Ihrem Geschäftsvisum antreten, sollten Sie überprüfen, ob Ihre EC-Karte in Myanmar einsetzbar ist. Am besten ist es jedoch, ausreichend Bargeld mitzunehmen, vor allem US-Dollar. Abgenutzte, beschädigte, stark geknickte oder verschmutzte Banknoten werden allerdings nicht angenommen.


Bei Ihrem Aufenthalt sind die Möglichkeiten der Kommunikation mit dem Ausland – z. B. mit Deutschland – stark eingeschränkt. Telefonverbindungen sind häufig defekt oder überlastet, internationale Ferngespräche sind teuer. Roaming-Vereinbarungen mit Mobilfunkanbieter aus Deutschland und einem myanmarischen Netzbetreiber bestehen nicht. Außerhalb der größeren Städte ist in der Regel kein Mobilfunkempfang möglich. Internet-Cafés bestehen in größeren Städten. Größere Hotels verfügen über eigene, von Gästen nutzbare E-Mail-Anschlüsse; die Kosten sind jedoch hoch. Die Download-Geschwindigkeit ist tagsüber gering. In den Nachtstunden können Downloads besser vorgenommen werden. Vielleicht hilft Reisenden jedoch die Information weiter, dass gegen einen Mindestverzehr einige Restaurants und Hotels W-Lan-Verbindungen anbieten.


Myanmar – armes Land trotz Edelsteine

In Myanmar werden hochwertige Jade und Edelsteine gefördert. Berühmt sind die Taubenblut-Rubine aus den Minen in der Nähe der Stadt Mogok. Dort kommen auch Spinell, Saphir und einige andere Minerale und Edelsteine in hervorragender Qualität vor. Einzigartig ist das Vorkommen von Painit. Gold wird ebenfalls gewaschen, wobei eine beträchtliche Menge davon von Pilgern in Form von hauchdünnen Blättchen auf Buddha-Statuen und den Goldenen Felsen geklebt wird. Außerdem fördert Myanmar täglich 20.200 Barrel Erdöl und jährlich 12,1 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Trotzdem gehört die Republik Myanmar zu den ärmeren Ländern der Erde. 70 Prozent der Beschäftigten arbeiten in der Landwirtschaft. Auf einer Fläche von rund 676.000 Quadratkilometern leben rund 55 Millionen Menschen. Wichtigste Exportgüter sind Erdgas sowie land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse, während die Importe zu einem großen Teil aus Konsumgütern, Halbfertigwaren und Investitionsgütern bestehen.


Wie Sie sehen, ist das Land auch für Business – Reisende aus Deutschland interessant. Mit dem entsprechenden Visum und unter Beachtung der bestehenden Einreisebestimmungen können Deutsche in Myanmar erfolgsversprechende Kontakte knüpfen. Visabox.de verhilf mit Informationen und sachdienlichen Angaben rund um alle Visa deutschen Reisenden zu einem erfolgreichen Business-Aufenthalt in Myanmar. Visabox.de organisiert Ihnen Ihr Visum für Ihr Business in Myanmar – schnell und zuverlässig.

 

Weitere Visumarten Myanmar