Flagge China

Businessvisum China

1. Visumpreis ermitteln - Kostenlos und unverbindlich!

Visa Bestimmungen
Folgende Unterlagen benötigen wir für die Beantragung Ihres Businessvisums China

Reisepass (Muss im Original beiliegen)
  • mindestens 6 Monate gültig
  • Mindestens zwei leere Seiten müssen im Pass vorhanden sein
  • Bei Reisepässen, die nach dem 01.01.2015 ausgestellt wurden, muss entweder der alte, abgelaufene Pass mitgeschickt werden oder eine schriftliche Erklärung, in der bestätigt wird, wo der alte Pass sich befindet(zBs. "wurde bei der Neuausstellung abgegeben")
  • Generell muss zusätzlich in einem formlosen Schreiben aufgelistet werden, welche Länder man in den letzten 5 Jahren gewesen ist (Alle einreisen müssen mit dem Ein- und Ausreisedatum angegeben werden)
  • Die Erklärung muss dann unterschrieben den Unterlagen beigefügt werden
Passfoto
  • Biometrisch in Farbe 3,5 x 4,5 cm
  • nicht älter als 6 Monate
  • Mit weißem Hintergrund
Visumantrag (wird nach Ihrer Bestellung bereitgestellt)
  • Vollständig online ausgefüllt
  • Muss im Original unterschrieben vorliegen
  • Alle Vornamen müssen bei der Frage Vornamen (Given Names) angegeben werden
  • Bei der Frage zum Beantragungsort des Visums bitten wir Sie, den "Visacenter in Berlin" auszuwählen(unabhängig von Ihrem Wohnort ist die Beantragung in Berlin generell möglich)
  • Außerdem muss bei der Frage, ob man den Antrag postalisch oder persönlich beantragt, das Häkchen bei persönlich ausgewählt werden, da wir Ihren Antrag auch persönlich abgeben werden
  • In der Auflistung der besuchten Länder darf Hongkong nicht aufgeführt werden, da Volksrepublik China die Stadt Hongkong als Teil von China ansieht
  • Es muss kein Termin für die Abgabe der Antragsunterlagen beim chinesischen Visa-Center vereinbart werden, wenn Sie Visabox.de mit der Visumbeschaffung beauftragt haben
  • Der Antrag muss zweimal unterschrieben werden -Einmal auf der "Confirmation of Online Visa Application" und das zweite mal auf dem Antrag bei Punkt 9.1A (Nicht bei Punkt 9.2E, da es sonst zur Ablehnung des Visumantrags führt)
Aufenthaltsgenehmigung bei nicht deutschen
  • In Kopie
  • EU-Bürger sowie Bürger der Schengen-Staaten benötigen eine Kopie einer Meldebestätigung für Deutschland (nicht älter als 6 Monate) oder eine Freizügigkeitsbescheinigung
Zusatzantrag
  • Seit dem 01.08.2018 wird eine schriftliche Einwilligung der Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an das chinesische Außenministerium benötigt
  • Dieses Formular wird Ihnen nach Ihrer Bestellung bereitgestellt
  • Das Formular muss ausgefüllt und unterschrieben mit den restlichen Unterlagen eingereicht werden
  • Ohne die Einwilligung ist keine Visumbeantragung möglich
Einladung
  • Bei Reisen zu Geschäftspartnern/Institutionen (Geschäftsreisen) wird eine Kopie einer Einladung der jeweils einladenden Firma bzw. Institution benötigt
  • Es muss auf dem Briefpapier der Firma/Institution geschrieben sein
  • Die Einladung muss folgendes enthalten:
  • Name, Geschlecht und Geburtsdatum der eingeladenen Person
  • Angabe über den genauen Grund der Reise
  • Reisezweck
  • Reiseziel (Stadt/Provinz)
  • Ein- und Ausreisedatum
  • Kostenübernahmeerklärung
  • Name, Telefonnummer, Adresse der Einladenden Person
  • Unterschrift des Einladenden / Stempel der Firma
Gesundheitszeugnis
  • Personen, die in den letzten 12 Monate ein von der Krankheit Ebola gefährdetes Land besucht haben, müssen ein aktuelles Gesundheitszeugnis für die Visum-Beantragung vorlegen
Firmenschreiben / Entsendungsschreiben
  • Ein Entsendungsschreiben der entsendenden Firma muss vorliegen
  • Es müssen Angaben über den Zweck und die Dauer der Reise gemacht werden

Allgemeine Informationen zur Einreise und/oder zum Businessvisum China

China Businessvisum (M-VISUM)

 

Wichtig ab dem 16.12.2019:

 

Bitte beachten Sie die Einführung der Fingerabdruckerfassung ab dem 16.12.2019. Wir empfehlen allen Reisenden, die eine Reise innerhalb der kommenden zwei Monaten planen, das Visum bis zum 12.12.2019 zu beantragen, um dieser Aufwendigen Prozedur zu entgehen. Sprechen Sie unser Team einfach darauf an!

 

Jeder Reisende, der ein Chinavisum beantragen möchte, muss ab dem 16.12.2019 vor der Beantragung persönlich bei der Visa-Außenstelle des chinesischen Konsulats den Fingerabdruck abgeben.

 

Es wird ebenfalls ein Foto von der Person vorort erfasst.

 

Dieser Fingerabdruck wird alle fünf Jahre nur einmal verlangt, solange man die weiteren Visa in diesem Zeitraum mit dem selben Reisepass beantragt, der bei der Fingerabdruckabgabe verwendet wurde. Bei einer Beantragung des Visums mit einem neuen Reisepass, muss der Reisende erneut für die Fingerabdruckerfassung pesönlich vorstellig werden.

 

Wir unterstützen Sie gerne bei allen Schritten und begleiten Sie auch gerne persönlich zu Ihrem Termin. Die Abholung und Rücksendung Ihres Reisepasses nach der Visaausstellung kann ebenfalls durch Visabox durchgefürt werden.

 

So ersparen Sie sich eine weitere Anfahrt zur Visastelle.

 

Ab dem 01.05.2019 wird ausschliesslich das Neue Online-Antragsformular akzeptiert. Der Alte Antrag wurde ab diesem Zeitpunkt abgeschaft. Den Link zu dem Formular erhalten Sie direkt nach Ihrer Bestellung per E-mail.

 

Der Visum Antrag kann frühestens 50 Tage vor dem Reisdatum gestellt werden. (Sie können Ihren Antrag aber vorher bei VISABOX einreichen, um sicherzugehen, dass der Antrag rechtzeitig bei der Botschaft eingeht)

 

Türkische Staatsbürger müssen zurzeit ein Interview wärend der Bearbeitungszeit persönlich bei der Botschaft führen.

Wir können Ihnen dafür einen Termin vereinbaren.

 

Ein Visum für mehrmalige Einreise ist für Geschäftsreisende möglich (muss in der Einladung aus China erwähnt sein).

 

Reisen nach Tibet: Für ein Visum nach Tibet muss eine Gruppenreise bei einem Reisebüro gebucht werden.

31
2