Visabox ist Ihr professioneller Visa Service Dienstleister. In wenigen Schritten Preis ermitteln und bestellen.

Visa Senegal - In wenigen Schritten Visa Beschaffung für Senegal beauftragen

Für dieses Land bieten wir auch an:

Rufen Sie uns gleich kostenlos an

0800 - 84 722 69

Oder wir rufen Sie bequem zurück!

Visabeschaffung und Visumdienst Senegal



Visum Senegal

Sie wollen von Deutschland aus in den Senegal einreisen, um dort zu arbeiten oder das Land kennenzulernen? Oder wollen Sie dort Verwandte oder Bekannte besuchen? Für alle dieser Fälle brauchen Sie ein Visum Senegal, das Sie wie alle anderen Visa auch bei der deutschen Botschaft oder dem Konsulat in Berlin beantragen müssen – natürlich rechtzeitig vor Ihrer Einreise in den Senegal. Eine weitere wichtige Information im Zusammenhang mit Ihrem Visum Senegal ist, dass Sie außer dem Visum Senegal auch einen gültigen Reisepass benötigen, um von Deutschland in den Senegal einreisen zu können. Falls Sie außer dem Visum Senegal noch weitere spezielle Visa benötigen, etwa Business-Visa oder Touristen-Visa, sollten Sie darüber informiert sein, dass Sie auch diese Visa wie das Visum Senegal vor Ihrer Einreise bei der Botschaft in Berlin oder dem Konsulat beantragen müssen.


Problemlos in den Senegal einreisen mit Visum Senegal

Reisen Sie mit Kindern in den Senegal ein, so benötigen Sie auch für diese separate Visa, die ebenfalls die Botschaft in Berlin oder das Konsulat ausstellt. Auch die Kinder brauchen neben dem Visum Senegal einen eigenen gültigen Reisepass, um von Deutschland aus in den Senegal einreisen zu können. Da es bei der Botschaft oftmals lange Wartezeiten gibt, überlassen Sie doch alles, das Ihr Visum Senegal betrifft, uns, denn wir haben Erfahrung mit Visa und verfügen über alle wichtigen Informationen rund um Ihr Visum Senegal. So vermeiden Sie Wartezeiten in der Botschaft in Berlin und erhalten schnell Ihr Visum Senegal und können sich ein wenig über Land und Leute informieren. Haben Sie Ihr Visum Senegal erhalten, bekommen Sie nun einige wichtige Informationen über das Land. Der westafrikanische Staat Senegal ist etwa halb so groß wie Deutschland und liegt im Übergang von der Sahelzone zu den Tropen. 78 Prozent der Erwerbstätigen im Senegal sind in der Agrarwirtschaft tätig, allerdings können wegen des ariden Klimas nur 16 Prozent der Landesfläche landwirtschaftlich genutzt werden. Baumwolle und Erdnüsse sind die wichtigsten Anbauprodukte. Im Gegensatz zu Deutschland ist der größte Wirtschaftszweig jedoch die Fischzucht, der Fischfang ist das wichtigste Exportgut. In den Großstädten hat der Senegal eine verhältnismäßig weit entwickelte Industrie, wichtige Industriezweige sind die chemische Industrie, Textilverarbeitung, Zucker und Öl.


Essen und Trinken im Senegal

Haben Sie Ihr Visum Senegal oder andere Visa von der Botschaft erhalten und sind in dem Land angekommen, wollen Sie sicherlich auch typische Lebensmittel aus dem Senegal probieren. Die Grundnahrungsmittel sind Hirse und Sorghum, wobei in den Städten Reis bevorzugt wird. Gemüsearten wie Paprika, Zwiebeln, Karotten und Auberginen sind das ganze Jahr über verfügbar. Interessant ist, dass die warmen Mahlzeiten im Senegal meist in einem großen Topf serviert werden, um den die Familienmitglieder auf dem Boden sitzen. Gegessen wird entweder mit Löffeln oder mit den Fingern. Thieboudienne ist ein Nationalgericht des Senegals: Reis, in Tomatensoße gekocht, dazu geschmorter Fisch und Gemüse.