Visabox ist Ihr professioneller Visa Service Dienstleister. In wenigen Schritten Preis ermitteln und bestellen.

Visa Namibia - In wenigen Schritten Visa Beschaffung für Namibia beauftragen

Für dieses Land bieten wir auch an:

Rufen Sie uns gleich kostenlos an

0800 - 84 722 69

Oder wir rufen Sie bequem zurück!

Visabeschaffung und Visumdienst Namibia



Namibia - Land der kargen Naturschönheit und großen Wildparks

Im Südwesten Afrikas gelegen, ist Namibia mit einer Größe von 824 292 qm und gerade mal 2,1 Millionen Einwohnern (Stand 2014) eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Die karge Namib-Wüste, die skurrilen Felsformationen an den Steilhängen des Hochplateaus sowie die Skelettküste üben auf Besucher aus Deutschland und der ganzen Welt einen ganz besonderen Reiz aus und haben im 19. Jahrhundert Goldsucher, Elfenbeinjäger und Missionare angelockt. Kurze Zeit unter der Kolonialherrschaft von Deutschland, wurde das Land nach dem 1.Weltkrieg von Südafrika regiert und erlangte nach langem Freiheitskampf 1990 seine Unabhängigkeit. Auf Ihren Reisen durchs Land erleben Sie eine bunte Vielfalt ethnischer Gruppen, die sich in Kleidung, Sprache, Musik, Kunst, Küche und Religion unterscheiden.


Namibia ist ein gastfreundliches Land mit Kontakt freudigen Menschen. Die Hauptstadt Windhoek liegt in der Zentralregion. Hier bestaunen Sie exotische Tiere in zahlreichen Wildschutzgebieten, besteigen den höchsten Punkt des Khomas-Hochlandes - den Gamsberg, der eine traumhafter Aussicht bietet und genießen ein Bad in den heißen Quellen von Cross Barmen. Der Süden fasziniert mit seinem 161 km langen Fish River Canyon. Die Küstenregion wird größtenteils vom 50 000 qm großen Namib Naukluft Park bestimmt. Swakopmund und Walvis Bay weiter nördlich sind beliebte Urlaubsorte für Strandliebhaber. Im Khaudum Nationalpark, der sich bis zur Kalahari Wüste zieht, sind eindrucksvolle Wildtierherden zu beobachten. Einer der bedeutendsten Naturschutzgebiete Afrikas, der Etosha National Park mit seltenen Tieren wie Gepard und Spitzmaulnashorn, liegt im Norden des Landes. Empfehlenswert sind auch Reisen zum See Otjikoto und dem berühmten Hoba Meteorit, dem größten der Welt. Im Nordwesten bestaunen Sie die Epupa Wasserfälle, alte Felszeichnungen bei Twyfelfontein oder den versteinerten Wald.


Für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten benötigen Reisende aus Deutschland kein Visum Namibia

Besucher aus Deutschland und einigen anderen Ländern benötigen für die Einreise in Namibia kein Visum Namibia. Als Tourist oder aufgrund von geschäftlichen Reisen können sich Besucher aus Deutschland 90 Tage im Jahr ohne ein Visum Namibia im Land aufhalten. Sie müssen also kein Visum Namibia bei der Botschaft beantragen. Für die Einreise in Namibia benötigen Sie aber in jedem Falle einen Reisepass. Dieser muss am Tag der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Auch Kinder müssen einen eigenen Reisepass bei der Einreise vorzeigen. Anstelle eines von der namibischen Botschaft ausgestellten Visum Namibia erhalten Sie direkt am Flughafen und an den offiziellen Grenzübergängen einen gebührenfreien Stempel für Ihre Einreise. In Ihrem Reisepass, den Sie immer bei sich tragen sollten, ist also kein Visum Namibia eingetragen, sondern eine Aufenthaltsgenehmigung. Allerdings wird bei Ihrer Einreise nicht automatisch eine Genehmigung für den Aufenthalt von 90 Tagen gegeben.


Sie dürfen als Staatsbürger aus Deutschland ohne Visum Namibia das Land bereisen, für einen Aufenthalt zum Zwecke einer Arbeitsaufnahme im Land gilt die allerdings nicht. Hierfür müssen Sie ein Visum Namibia bei der namibischen Botschaft von Deutschland mit Sitz in Berlin beantragen. Hierbei helfen wir Ihnen gerne. Wenn Sie Zeit sparen möchten, nutzen Sie unseren Online-Service von visabox.de. Unserer Mitarbeiter stehen in ständigem Kontakt mit der Botschaft und den relevanten Vertretungen in Deutschland und Namibia, geben Ihnen die notwendigen Informationen und übernehmen die Beantragung Ihres Visum Namibia. Aktuelle Informationen zum Visum Namibia und zur Einreise geben selbstverständlich auch die namibische Botschaft in Deutschland und das Auswärtige Amt.


Sinnvolle Informationen für Reisen nach Namibia

Die angenehmste Zeit zum Reisen sind die Wintermonate von Mai bis September, die allerdings recht trocken sind und der Frühling, der im Oktober beginnt. In der Regenzeit, besonders in den Monaten Februar bis April, sind vor allem die Regionen im Norden von Überschwemmungen betroffen. In Namibia herrscht Linksverkehr. Für Reisen mit dem eigenen Auto oder Mietwagen benötigen Sie einen Internationalen Führerschein. Da das Straßennetz nicht sehr gut entwickelt ist und wegen unerwarteter Wildwechsel sollten Sie vorsichtig fahren, insbesondere in den Gebirgsregionen und bei Dunkelheit. Das Grenzgebiet zu Angola ist kaum markiert.


Holen Sie sich rechtzeitig vor Reisen nach Namibia Informationen zu notwendigen oder empfohlenen Impfungen und überprüfen Sie Ihren Impfschutz. Informationen hierzu erhalten Sie beim Auswärtigen Amt, dem Robert-Koch-Institut und auch der Botschaft. Auch Informationen zur Prophylaxe gegen Malaria, die im nördlichen Teil Namibias verbreitet ist und sich durch Kontakt mit Moskitos übertragen kann, erhalten Sie hier. Da die Hygiene im Lande nicht immer unseren Standards entspricht, sollten Sie während Ihrem Aufenthalt vorsichtig mit Trinkwasser und Straßenessen sein, da Sie leicht in Kontakt mit Darmkrankheiten auslösenden Erregern kommen können.