Visabox ist Ihr professioneller Visa Service Dienstleister. In wenigen Schritten Preis ermitteln und bestellen.

Visa Mongolei - In wenigen Schritten Visa Beschaffung für Mongolei beauftragen

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Visumart für Ihre Reise nach Mongolei:

Visum Mongolei und allgemeine Reiseinformationen Mongolei


Wenn deutsche Staaatsangehörige in die Mongolei reisen wollen, ist für ihre Einreise oder die Durchreise ein Visum erforderlich. Dabei ist es gleichgültig, ob der Aufenthalt geschäftlich oder privat stattfindet. Um ein Visum für die Mongolei zu erhalten, muss es bei der mongolischen Botschaft beantragt werden. Hierfür ist es erforderlich, dass Sie eine Menge Formulare ausfüllen, damit Sie Ihr Visum Mongolei für Ihren Aufenthalt erhalten. Vielleicht haben Sie schon viele Tage damit verbracht, sich Gedanken über Ihre Visa-Dokumente und die erforderlichen Unterlagen für Ihr Visum Mongolei zu machen. Aber sicher haben Sie vor Ihrem Flug noch viel zu tun und wollen sich nicht mit Visa und anderen mongolischen Visabestimmungen beschäftigen. Das brauchen Sie auch gar nicht, denn wir kümmern uns um Ihre Visa und beantragen für Sie Ihr Visum Mongolei bei der Botschaft in Deutschland. Mit unserem Visa-Service können Sie sich voll und ganz auf Ihre Reise in die Mongolei konzentrieren. Für Ihre Reise von Deutschland in das Steppenland – aber auch für die reibungslose Ausreise aus der Mongolei – muss beispielsweise Ihr Reisepass noch eine Zeitlang gültig sein. Weitere wichtige Informationen rund um Ihr Visum für die Mongolei, zur Einreise und Ausreise, erhalten Sie ebenfalls von uns. Wir kennen uns aus mit den mongolischen Ein- und Ausreisebestimmungen für ausländische Staatsangehörige und sorgen dafür, dass Ihr Besuch  mit Visa problemlos abläuft und Sie sich jeden Tag darauf freuen können. Indem Sie uns beauftragen, sparen Sie sich auch den Weg zur Botschaft. Unsere Informationen zum Thema Visa bringen Sie in wenigen Tagen Ihrem Ziel, nämlich Ihrem Aufenthalt in der Mongolei, näher. So müssen Sie keine Informationen über die Visa-Bestimmungen einholen, denn wir kennen uns mit allen Visa-Angelegenheiten aus und sorgen dafür, dass Sie Ihre Dokumente rechtzeitig vor Ihrer Einreise erhalten. Lesen Sie unten mehr

Kurze Infos zu Mongolei im Überblick


Hauptstadt: Ulaanbaatar

Sprache: Mongolisch

Fläche: 1.564.116 km²

Einwohnerzahl: 3.179.997 (Stand 2012)

Währung: Tögrög

Zeitzone: UTC+7 / UTC+8

Impressionen aus Mongolei

Einreisebestimmungen beachten


Damit Sie Ihren Besuch in der Mongolei noch sehr viele Tage nach der Ausreise in positiver Erinnerung haben, sollten Sie mit Ihrem Visum  und Ihrem gültigen Reisepass einreisen und alle mongolischen Einreisebestimmungen beachten. Wenn Sie keinen Reisepass haben oder dieser abgelaufen ist, können Sie in viele Länder auch mit einem vorläufigen Reisepass reisen, allerdings nicht mit einem Personalausweis. Weitere Informationen im Zusammenhang mit Ihrem Besuch der Mongolei sind, dass auch Kinder einen eigenen Reisepass und ein Visum Mongolei benötigen. Die mongolischen Einreisebestimmungen für Deutsche können sich kurzfristig ändern, so dass Sie rechtsverbindliche Informationen dazu nur direkt bei der Botschaft erhalten. Häufig fordert Sie die Botschaft auch auf, schriftlich den Zweck Ihrer Einreise und die Finanzierung Ihres Aufenthalts nachzuweisen. Manchmal ist es erforderlich, dass Sie persönlich zur Botschaft gehen. Falls Sie aber wegen Ihres Visums nicht selbst bei der Botschaft anwesend sein müssen, ist es für Sie am bequemsten, wenn Sie uns Ihre Visa-Angelegenheiten überlassen. So können Sie sich schon viele Tagein Deutschland  vor Ihrer Einreise mit dem Land beschäftigen und Informationen über Land und Leute bereits vor Ihrem Aufenthalt sammeln. Auch wir haben einige Informationen für Sie zusammengestellt.


Land mit nur zwei Nachbarn: China und Russland


Wenn Sie als Bürger von Deutschland mit Visa in die Mongolei reisen, kommen Sie in den am dünnsten besiedelten unabhängigen Staat der Welt, denn das Land ist viereinhalb Mal so groß wie Deutschland, es wohnen dort aber lediglich 3,18 Millionen Einwohner. Ein wirklich großer Unterschied zum den Milliarden Menschen im Nachbarland China. Die mongolische Kapitale Ulaanbaatar ist die größte Stadt des Landes, in der mehr als 40 Prozent der gesamten Landesbevölkerung wohnt. Hier ist also die Wahrscheinlichkeit am größten, mit den Einwohnern des Landes, und ihrem Leben, in Kontakt zu kommen. Weitere Informationen über das Land: Die Mongolei ist nach Kasachstan der flächenmäßig zweitgrößte Binnenstaat der Welt und hat nur zwei Nachbarn: Russland im Norden und die Volksrepublik China im Süden. Russland und China sind auch die wichtigsten Wirtschaftspartner des Landes.


Extremes Klima


Wenn Sie in das Land reisen, kommen Sie in Kontakt mit einem Land mit den extremsten Klimaten unter den kontinentalen und den ariden Klimaten der Welt. Die Temperaturen schwanken sehr stark. Im Winter liegen die durchschnittlichen Temperaturen der Tage bei -25 °C, im Sommer bei +20 °C. Damit sind die Schwankungen zwei- bis dreimal größer als in Westeuropa. Die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht erreichen bis zu 32 °C. Der mittlere Jahresniederschlag erreicht 200 bis 220 Millimeter und nimmt von über 400 Millimeter im Norden des Landes auf weniger als 100 Millimeter im Süden der Wüste Gobi ab. Im Jahr fallen 80 bis 90 Prozent der Niederschläge von Mai bis September.


Mongolische Küche


Nach Ihrer Einreise in die Mongolei, wollen Sie sicher einmal die mongolische Küche probieren, die zum Teil völlig anders als die deutsche ist. Die traditionelle mongolische Küche besteht hauptsächlich aus Milchprodukten und Fleisch. Da in weiten Teilen des Landes kein Ackerbau möglich ist, müssen die Produkte der Weidetiere verwertet werden. Stutenmilch wird zum Nationalgetränk Airag vergoren. Daneben wird Milch vielfältig verarbeitet, von Rahm, Kefir, Käse, getrocknetem Quark (Aruul) bis zu Milchschnaps. Tee wird mit Milch und Salz zubereitet und je nach Bedarf mit festen Zutaten in eine Suppe verwandelt. Fleisch, meist Lammfleisch, wird normalerweise gekocht oder mit Nudelteig zu verschiedenen Gerichten wie etwa Teigtaschen kombiniert. Als Vorrat und Reiseproviant wird Fleisch auch getrocknet und gemahlen. Dieses „Pulverfleisch“ lässt sich dann wie eine moderne Tütensuppe mit heißem Wasser aufkochen.


Informationen für die Einreise oder Durchreise


Bei einer Einreise in die Mongolei mit Visa besteht für Deutsche keine Impfpflicht. Jedoch empfiehlt das Auswärtige Amt Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich der Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio, evtl. auch gegen Keuchhusten, Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, FSME, Typhus und Tollwut empfohlen. Die meisten Durchfallerkrankungen lassen sich durch eine sorgfältige Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene vermeiden. Für Ihren Besuch des Landes, egal, ob er nur einige Tage oder mehrere Tage oder Wochen beträgt, ist es wichtig, ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs zu trinken, z. B. Flaschenwasser, frisch gekochten Tee oder Kaffee, nie Leitungswasser. Vermeiden Sie Kontakt mit nicht abgekochten Wasser. Weitere Informationen für Ihre Einreise: Eiswürfel nur konsumieren, wenn sie auch sicher mit sauberem Wasser hergestellt wurden. Nur gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen Trinkwasser benutzen. Trinkwasser in versiegelten Flaschen gilt als unbedenklich.